Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Gesundheitssport Gruppe | Bildquelle: Fotolia

 

Gesundheitssport

Im Gesundheitssport gilt es alle physischen Ressourcen zu stärken, auch jene, die nicht unmittelbar zur Bewältigung von Risikofaktoren benötigt werden, sondern vielmehr allgemein zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Darüber hinaus zielt Gesundheitsförderung auf konkrete Verhaltensweisen und Verhältnisse, die zu einer solchen verbesserten Lebenszufriedenheit beitragen. Gesundheitssport kann als Element einer so verstandenen Gesundheitsförderung aufgefasst werden.

Sportliche Aktivitäten aus dem Bereich Wettkampfsport, Funsport, Fitnesssport etc. können zwar auch in irgendeiner Form gesund sein, sind damit aber noch kein Gesundheitssport. Gleichwohl können Elemente aus diesen Bereichen in Gesundheitssportprogramme sinnvoll integriert werden.

Neuer Online Course

Neuer Online Course zur gesundheitsorientierten Bewegungsförderung

Diese Erkenntnis wird inzwischen in der nationalen und internationalen Präventionspolitik anerkannt. Obgleich in Deutschland bereits viele Sportvereine gesundheitsorientierten Sportangebote unterbreiten – immerhin sind es fast 40% - ist das Engagement der Sportorganisationen in europaweiter Perspektive noch unterentwickelt. Eine Studie aus dem Jahr 2018 zeigte, dass weniger als 10% der Sportvereine in Europe gesundheitsorientierte Angebote bereithalten

Vor diesem Hintergrund entstand vor mehr als 10 Jahren die Idee der „Sports Club for Health“ (SCforH) Initiative. Seitdem wurden bereits zwei von der EU geförderte SCforH-Projekte mit dem Ziel durchgeführt, Sportvereine und -organisationen zu motivieren und zu unterstützen, gesundheitsorientierte Sportangebote in ihr Programm aufzunehmen. Um dies zu erreichen, wurde von einer Expertengruppe durch Konsultationen mit verschiedenen Interessengruppen im Bereich Sportpraxis und Forschungsgruppen zur gesundheitsorientierten Bewegungsförderung (HEPA-Europe) “Leitlinien zur Gesundheitsförderung in Sportvereinen und Sportorganisationen“ entwickelt (SCforH-Guidelines“). Die SCforH-Initiative wurde inzwischen weithin als erfolgreiche Initiative anerkannt.

Im Jahr 2020 wurde nun erneut ein vom Erasmus+ Programm der EU finanziertes Projekt

gestartet, das im Wesentlichen die Umsetzung der SCforH-Leitlinien in die Vereins- und Verbandsarbeit zum Ziel hat.  Das SCforH-Projektkonsortium, bestehend aus 18 erfahrenen Partnern im Bereich der HEPA-Förderung, hat einen Online-Lernkurs als inspirierendes Instrument entwickelt, um den Sports Club for Health-Ansatz in einer Sportorganisation bzw. im Sportverein anzuwenden und die SCforH-Prinzipien in strategische Pläne umzusetzen. Dieser Kurs ist jetzt online in 25 Sprachen verfügbar. Er kann in 30 Minuten absolviert werden und schließt mit einem Zertifikat.  

Sportorganisationen in allen Europäischen Ländern sind eingeladen, den Kurs zu absolvieren und sich inspirieren zu lassen, gesundheitsfördernde Bewegungsangebote in ihr Programm aufzunehmen oder zu verbessern.