Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Mehrkämpfe

DMKM in vier Regionen ausgetragen

23.09.2021 11:18

Am vergangenen Samstag, den 18. September wurden die letzten drei Teilveranstaltungen der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) in Bergisch-Gladbach, Eutin und Munster ausgetragen.

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 2021 in Eutin | Bildquelle:DTB
Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 2021 in Eutin | Bildquelle:DTB

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften 2021 in Deutschland verteilt

Am 18. September standen die letzten Teilveranstaltungen der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften 2021 an. Die Jahn-Mehrkämpfer*innen reisten gemeinsam mit den Schwimm-Fünfkämpfer*innen nach Eutin an, während die Leichtathlet*innen in Bergisch Gladbach und die Friesenkämpfer*innen in Munster ihre DMKM abhalten durften.

76 Schwimmer*innen und 164 gemeldete Jahnkämpfer*innen konnten ihr Können bei den DMKM 2021 in Eutin beweisen. Die Jahn-Mehrkämpfer*innen starteten alle in der Hans-Heinrich-Sievert-Halle, beginnend mit den jüngsten Teilnehmenden. Danach ging in das Fritz-Latendorf-Stadion "Waldeck", wo die Athlet*innen sprinten und die Kugel möglichst weit stoßen mussten.  Am Ende ging es dann in das Schwimmbad Eutin, in dem sie nach dem Wettkampf der Schwimmer*innen ihre Wassersportdisziplinen präsentieren durften. Die Seniorinnen und Senioren der Wettkämpfe Jahn-Sechskampf W/M20+ und W/M30+ wurden am Sonntag ins Bad gebeten, da aufgrund des Hygienekonzeptes nur eine gewisse Anzahl an Personen das Bad betreten durften.

Die BELKAW-Arena in Bergisch Gladbach empfing 232 Teilnehmende aus ganz Deutschland für die leichtathletischen Einzel- und Mehrkämpfe. Auch hier konnte dank eines Hygienekonzeptes der Wettkampf erfolgreich durchgeführt werden. Das gute Wetter spielte den Aktiven und Ausrichtern in die Karten, sodass es zu keinerlei Verzögerungen durch schlechtes Wetter gekommen ist. Am Morgen des 18.09. begannen die leichtathletischen Einzeldisziplinen Schleuderball und Steinstoßen. Danach durften die Leichtathletik-Fünfkämpfer*innen ihre Leistungen den Zuschauern präsentieren.

Auch bei den DMKM im Friesenkampf in Munter lief alles reibungslos ab. Die 56 Teilnehmenden begannen mit dem Schießen bei der Schützengilde Breloh, gingen über zu der Leichtathletik im Sportpark Osterberg, schwammen um die Wette im Allwetterbad Munster und beendeten ihren Wettkampf in der Sporthalle Schulzentrum zum Fechten.

Die Ergebnisse des Wettkampfes sind auf der Ergebnis-Website der Mehrkämpfe zu finden.

Die Teilnehmenden aller vier Teilveranstaltungen haben sich sehr gefreut, endlich wieder an einem Mehrkampf teilnehmen zu können. Der DTB bedankt sich bei den Ausrichtern für die gute Zusammenarbeit. Außerdem möchte sich das Organisationsteam des DTB bei allen Helfenden und Kampfrichter*innen für ihr Engagement und Unterstüzung bedanken.
Turnerbund Wiesbaden
TV Biebrich
Rheinischer Turnerbund
Polizei-Sportverein Eutin von 1956 e.V
Eintracht Munster 2020 e.V

Erste Teilveranstaltung der DMKM – die Deutschen Mehrkämpfe in Wiesbaden

189 Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland kamen am 11. September nach Wiesbaden, um nach langer Corona-Pause endlich wieder an einem Mehrkampf teilzunehmen. Die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften werden dieses Jahr in vier Teilveranstaltungen ausgetragen. Die Deutschen Mehrkämpfe bildeten den Anfang, es folgen die Friesenkämpfe (Fechten, Schwimmen, Schießen, Leichtathletik), die durch die Eintracht Munster in Munster (Niedersachsen) am 18. September ausgerichtet werden. Zeitgleich richtet der Rheinische Turnerbund am 18. September die leichtathletischen Einzel- und Mehrkämpfe in Bergisch Gladbach aus.

Bei dem Deutschen Mehrkampf müssen die Teilnehmenden sechs bis acht Disziplinen aus den Sportarten dem Gerätturnen und der Leichtathletik absolvieren.

Dank den Ausrichtern – der Turnerbund Wiesbaden und der TV Biebrich – und allen Helfenden konnten die Athletinnen und Athleten erfolgreich um die begehrten Mehrkampftitel kämpfen. Durch einen Regenschauer wurde die Veranstaltung auf dem Sportplatz leider für eine halbe Stunde unterbrochen. Trotz der Widrigkeiten konnten alle Wettkämpfe pünktlich oder sogar etwas früher beendet werden, sodass alle Teilnehmenden zeitig wieder die Heimfahrt antreten konnten.

Der DTB bedankt sich bei allen Athlet*innen für ihre Teilnahme und die Disziplin, die Hygienevorschriften eingehalten zu haben.

Die Ergebnisse des Wettkampfes sind auf der Ergebnis-Website der Mehrkämpfe zu finden.

Weiterführende Links