Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Gerätturnen

35. Internationales Nachwuchsturnier in Cottbus

26.09.2022 09:08

Internationaler Vergleich der Junioren im Gerätturnen bei der "eG Wohnen JuniorsTrophy"

eG Wohnen JuniorsTrophy Cottbus | Bildquelle: DTB
eG Wohnen JuniorsTrophy Cottbus | Bildquelle: DTB

Seit 36 Jahren bietet der SC Cottbus internationalen Nachwuchsturnern im Gerätturnen der Männer mit diesem Wettkampf eine Plattform, um ihr Können zu demonstrieren. Auch wenn einige Übungen noch nicht so perfekt sind wie beim "großen Bruder", dem Turnier der Meister, sehenswert war es allemal. Der SC Cottbus freute sich auch in diesem Jahr ein hochklassiges Teilnehmerfeld, unter anderem ein starkes britisches Team, am 24. und 25. September 2022 in der Lausitz-Arena begrüßen zu dürfen.

Der Deutsche Turner-Bund wurde in der JuniorsTrophy Gruppe 3 (JT3) der Jahrgänge 2009-2010 vertreten durch den deutschen Mehrkampfmeister der AK12 Matvey Fokin (TV Rinteln). Der junge Niedersachse sicherte sich im Wettkampf nicht nur den zweiten Platz im Mehrkampf, sondern auch noch die Goldmedaille am Boden und an den Ringen. Bronze an den Ringen in der JT1 gewann Mert Öztürk (VFL Zehlendorf) und übertraf dies noch mit einer Goldmedaille am Reck. Am Tag zuvor sicherte der 16 Jährige sich bereits den vierten Platz im Mehrkampf, knapp dahinter landete Teamkollege Luc Löwe (Sportclub Berlin) auf dem sechsten Platz. In der JT2 trat Mika Wagner (TG Böckingen) an und turnte sich hier auf Platz 7 seiner Altersgruppe.

Durch die Absagen der Bochumer Turner, Grela und Prohorov, konnte der Deutsche Turner-Bund nicht am Team-Wettbewerb teilnehmen.

"Ansonsten haben die Turner ein relativ stabiles Programm geturnt", resümierte der Nationaltrainer der Juniorenmannschaft, Jens Milbradt. "Deshalb können wir mit den gezeigten Leistungen ersteinmal zufrieden sein." Besorgniserregend fand Milbradt "den große Abstand zu den britischen Nachwuchsturnern. Da müssen wir in den nächsten Wochen und Monaten inhaltlich deutlich zulegen."

Herzliche Atmosphäre in Cottbus begeisterte die Gäste

Über Jahre gewachsene Freundschaften zwischen den Athletinnen, Athleten, den Trainerinnen,Trainern und Organisatoren zeugen von dem herzlichen und völkerverbindenden Charakter des Turniers, welches neben den Wettkämpfen in diesem Jahr wieder mit alten und neuen Weggefährten gebührend gefeiert wurde. So fand zum Abschluss des Turniers zum Beispiel auch das traditionelle Grillfest für Teilnehmende und Gäste am Sonntag vor der Mensa der Lausitzer Sportschule statt.

Weiterführende Links