Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Aerobicturnen

Erfolgreicher Worldcup Aerobicturnen

02.04.2019 11:36

Die deutschen Aerobicturner/innen konnten beim Worldcup in Cantanhede direkt zweimal Bronze verbuchen.

Die deutschen Aerobicturner beim World Cup in Cantanhede | Bildquelle: DTB
Die deutschen Aerobicturner beim World Cup in Cantanhede | Bildquelle: DTB

Der Startschuss für die Wettkampsaison ist am 27. März in Cantanhede (Portugal) gefallen. Vom 27. bis 31. März traten insgesamt 18 Nationen an, verteilt auf fünf Aerobic Wettkämpfe. Es sind mehrere deutsche Aerobic Gruppen bei den Wettkämpfen gestartet.

Zwei Bronzemedaillen gesichert

Bei den Open Wettkämpfen in der Kategorie Aerobic Dance haben die deutschen Aerobicturner sich in einem neu zusammengesetzten Team die Bronzemedaille gesichert. Das Team bestehend aus Amelie Jung, Patricia Steinjan, Paul Engel, Viola Grabowski, Nadja Mack, Michelle Iyabi, Lena Bartschies und Jenna Eggenstein erzielte mit der publikumswirksamen Choreografie 16,400 Punkte und lag damit um 0,05 Punkten sehr knapp hinter China.

Das Trio bestehend aus Amelie Jung, Nadja Mack und Jenna Eggenstein konnte ebenfalls eine Bronzemedaille nach Hause bringen. In einer fehlerfreien und konzentrierten Übung sicherten sie sich den verdienten dritten Platz hinter China und Russland.

Deutsche Meister verfehlen knapp die Top Ten

Die Deutschen Meister Patricia Steinjahn und Paul Engel haben eine völlig neue Choreografie konzipiert, die noch anspruchsvoller als die vom Vorjahr ist. In einem hochkarätigen Teilnehmerfeld haben sie durch einen Elementefehler die Top Ten leider knapp verfehlt. Die beiden werden die kommenden Tage für ein intensives Training nutzen, da es am 10. April bereits zum Suzuki-World-Cup nach Tokio geht. Das Ziel ist, in der ebenfalls sehr starken Konkurrenz die Nerven  zu behalten und eine möglichst fehlerfreie Übung zu zeigen.

„Insgesamt ist aufgefallen, dass die Wertungen bei diesem Turnier rund einen halben bis zu einem Punkt niedriger ausgefallen sind, als in der letzten Saison. Das Ziel, die magische Grenze von 20 Punkten zu überschreiten, ist in Cantanhede keiner Deutschen Formation gelungen“, bewertet der TG-Trainer Dirk Engel-Korus die Höhe der Punktzahlen, die das internationale Kampfgericht bei diesem ersten Saisonhöhepunkt verteilte.

Generalprobe für die EM

Die International Open finden bereits zum neunten Mal statt, zum sechsten Mal wird das Turnier als FIG World Cup ausgetragen. Beide Wettkämpfe sind eine wichtige Generalprobe für die bevorstehende Europameisterschaft im Mai in Baku.