Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Gerätturnen

Jugend trainiert für Olympia und Paralympics

07.05.2019 16:55

Auch in diesem Jahr turnen wieder Schulmannschaften aus ganz Deutschland um die besten Platzierungen.

Jugend trainiert für Olympia & Paralympics | Bildquelle: DTB
Jugend trainiert für Olympia & Paralympics | Bildquelle: DTB

Der auf Bundesebene in 19 verschiedenen Sportarten, unterteilt in Herbst-, Frühjahr- und Winterfinale, jährlich durchgeführte Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics “ zeichnet sich durch hervorragende Zusammenarbeit von Schule und Verein aus. Mit einer Gesamtteilnehmerzahl von jährlich rund 800.000 Schüller/innen ist es die weltgrößte Schulsportveranstaltung.

Alle Schulen in Deutschland teilnahmeberechtigt
Die Schulmannschaften der Wettbewerbe müssen sich mit den Stadt-bzw. Kreisfinals beginnend bis zum Landessieger beweisen, um dann am Bundesfinale teilnehmen zu dürfen. Der Schulmannschaftswettbewerb ist überwiegend in Jungen und Mädchen getrennt und wird zurzeit in fünf Altersklassen durchgeführt, ideal für alle Grundschulen sowie weiterführende Schulen.
Jeder Wettbewerb unterliegt einem Standardprogramm und einem ergänzenden Programm, welches jeweils von den Schülern als Mannschaft trainiert wird. Alle Schulen der 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland haben die Möglichkeit an diesem weltweit größten Jugendsportevent teilzunehmen, da das Wettkampfsystem bundeseinheitlichen ist.
Mit der erfolgreichen Qualifikation der Schulmannschaft am Bundesfinale eröffnet sich für die Schüler/innen die Möglichkeit das Bundesfinale für ihre Schule und ihr Bundesland zu bestreiten. Im kommenden Schuljahr 2019/2020 feiert „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ sein 50-jähriges Bestehen und weist damit eine hervorragende Bilanz der Zusammenarbeit zwischen Vereine und Schulen auf.

Bundesfinale Gerätturnen
Das diesjährige Bundesfinale im Gerätturnen findet am 8. und 9. Mai 2019 statt. Wie immer wird das Finale in Berlin ausgetragen. In diesem Jahr wird es durch den Spitzensportler Lukas Dauser, der als Pate fungiert, begleitet. Durch seine aktive Unterstützung bietet er den Schüler/innen die Möglichkeit, ihn vor Ort kennenzulernen. Der DTB unterstützt diesen Schulwettkampf der Deutschen Schulssportstiftung von Beginn an in der fachlichen Organisation des jährlichen Bundesfinales durch die Projektgruppe Schulsport, die im DTB im Technischen Komitee des Gerätturnens angesiedelt ist, und durch die Position Schulsport im Bereichsvorstand. Die Wettkampfinhalte bei Jugend trainiert für Olympia und Paralympics basieren auf den im DTB etablierten Wettkampfinhalten des Gerätturnens. Über dieses gemeinsame Wettkampfprogramm kann die Zusammenarbeit zu guten Ergebnissen führen.

Wie können Schulen teilnehmen?
Um nächstes Schuljahr Teil dieses spektakulären Jugendevents zu sein, kann eine erfolgreiche Kooperation Schule-Verein die Grundlage bieten, um ein organisiertes Training im Schulsport zu integrieren. Dies bietet nicht nur die herausragende Chance die Lehrenden zu unterstützen, sondern auch das Gerätturnen vermehrt wieder im schulsportlichen Geschehen zu verankern. Dafür steht auch der Deutsche Schulsportpreis, der zweijährig unter anderem für neue sportbezogenen Konzepte und Projekte im schulischen Kontext vergeben wird.

Weiterführende Links