Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Turnerjugend

Vom BFD zur Berufswahl

25.06.2019 09:29

Der diesjährige Jahrgang der Bundesfreiwilligen in der DTB-Geschäftsstelle ist mit fünf Stellen in den verschiedenen Einsatzbereichen besetzt. Gemeinsam verbringen die fünf „Bufdis“ ein Jahr voller Erfahrungen, neuer Erkenntnisse und persönlicher Herausforderungen.

Du bist das, was du draus machst

Die Deutsche Turnerjugend (DTJ) ist seit sieben Jahren Träger im Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Sport. Bundesweit sind in diesem Jahr rund 30 junge Menschen in den Turnverbänden und -vereinen im Einsatz.

Das Generalsekretariat wird durch Henri Stehl unterstützt, der Präsentationen und Briefe vorbereitet sowie Sitzungen des DTB Gremiums mit plant und organisiert. In der Akademie vor Ort hilft Willi Fagioli bei der Organisation von verschiedenen Veranstaltungen, wie die Welt-Gymnaestrada 2019 und koordiniert die Tagesspecials für die Akademie vor Ort. In der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit ist Matthias Bielfeldt mit Aufgaben rund um Newsletter, Tagespressespiegel, Webseite und den sozialen Medien tätig.
Aus der Abteilung Turnerjugend verschaffen euch Sarah Jacobs und Nathalia Neigefink einen tieferen Einblick in ihre Arbeitswelt.

Was hat dich zum BFD beim DTB gebracht?

Sarah: Nach der Schule wusste ich noch nicht genau, was ich später beruflich machen möchte und habe mich deshalb für ein Jahr „Berufserfahrungen sammeln“ entschieden. Da ich selbst schon mein ganzes Leben lang turne, war ein BFD bei der DTJ die perfekte Möglichkeit für mich.

Nathalia: Nach meinem Auslandsaufenthalt hatte ich mehrere Ideen was ich studieren könnte. Einen richtigen Plan gab es aber noch nicht. Daher erschien mir ein BFD als die optimale Lösung, sich zu engagieren und Berufserfahrungen zu sammeln. Obwohl ich aus der Sportart Feldhockey komme, haben es gerade diese neuen Erfahrungen, für mich besonders interessant gemacht.

Was sind eure Aufgaben?

Sarah & Nathalia: Die Aufgaben für uns in der DTJ sind sehr vielfältig. Wir bekommen die Möglichkeit, Veranstaltungen wie das Bundesfinale Tuju-Stars mit zu planen und hinter die Kulissen der Organisation zu schauen. Wir kümmern uns aber auch um die Verwaltung des Kinderturn-Clubs, die Website und die Social Media-Kanäle. Ebenfalls arbeiten wir an der Gestaltung des Taffi-Heftes mit, welches vier Mal im Jahr erscheint. Außerdem dürfen wir Flyer, Banner oder Plakate für Projekte designen und eigene Ideen in den allgemeinen Arbeitsablauf einbringen.

Was ist dein bisheriges Highlight im BFD?

Sarah: Die bisher größte Erfahrung für mich war die Veranstaltung Bundesfinale Tuju-Stars. Ich habe früher selbst daran teilgenommen, deswegen fand ich es umso interessanter zu sehen, wie so ein Event geplant und durchgeführt wird.

Nathalia: Eine tolle Erfahrung war das Bundesfreiwilligen-Sprecher-Treffen. Freiwilligendienst-Sprecher aus allen Bundesländern sind zusammengekommen und haben zunächst ihre Systeme der Bundesländer vorgestellt. Gemeinsam haben wir dann über die Zukunft des Freiwilligendienstes (FWD) diskutiert und unsere Wünsche und Anforderung für den FWD in einem Forum mit den Vorsitzenden der Landessportjugenden vorgestellt.

Was machst du nach deinem BFD?

Sarah: Durch mein BFD habe ich festgestellt, dass ich mich sehr gerne mit dem Designen von Produkten und den Aufgaben im Bereich Kommunikation auseinandersetze, sodass ich mich für den Studiengang Social Media Systems entschieden habe.

Nathalia: Ich werde noch während meiner Zeit beim DTB verschiedene Prüfungen antreten, wie die Sporteignungsprüfung an der Sporthochschule Köln und einen Aufnahmetest für das Bundeskriminalamt, welches ich zurzeit präferiere. Zum Thema Studienwahl haben wir jederzeit Ratschläge und Hilfe von unserer Bezugsperson Bettina Spycher und anderen Kollegen/Kolleginnen bekommen.

Die Welt-Gymnaestrada

Mein Name ist Willi Fagioli und ich bin während meines BFD´s Teil des Orga-Teams für die Welt-Gymnaestrada 2019. Diese wird im Juli in Dornbirn, Österreich stattfinden. Es handelt sich dabei um eine große Sportveranstaltung, die alle vier Jahre rund um die Welt stattfindet und bis zu 25.000 Teilnehmer/innen aus über 60 Ländern zählt.

Die Vorbereitungen für diese Veranstaltung sind natürlich sehr aufwendig, deshalb möchte ich von ein paar Planungsbaustellen erzählen, um die Dimensionen der Vorbereitungen zu verdeutlichen. Alle 2.240 deutschen Teilnehmer/innen werden am ersten Tag zusammen in gleichaussehender Delegationsbekleidung im Stadion einlaufen. Also mussten wir zunächst die Bekleidung von Kopf bis Fuß in Kooperation mit einer Bekleidungsfirma designen, in den richtigen Größen und Mengen kaufen und an die Teilnehmer/innen schicken. Im Mai fand in Neu-Isenburg die Großprobe für die Großgruppenvorführungen statt. Für das ganze Wochenende inklusive Übernachtung und An- und Abreise war der DTB zuständig, welches ebenfalls allein für die Planung sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat. Im Juli werde ich für zehn Tage mit dem DTB-Team nach Österreich fahren, um die Durchführung vor Ort zu koordinieren. Ich freue mich auf die Tage vor Ort und bin sehr dankbar für die Erfahrung, die ich während des BFD´s gemacht habe und noch machen werde.

Bewirb dich jetzt!

Wenn dein Interesse geweckt wurde und du auch einen BFD machen möchtest, wende dich für Fragen und Informationen an bettina.spycher@dtb.de oder martina.droell@dtb.de.

Schriftliche Bewerbungen an Martina Dröll, Otto-Fleck-Schneise 8, 60528 Frankfurt am Main, oder alternativ per E-Mail.

Weiterführende Links