Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Team Gerätturnen

Startreihenfolge für Turn-DM bekannt

23.07.2019 13:22

Die Riegeneinteilung und Startreihenfolge der Deutschen Meisterschaften am 3. und 4. August sind veröffentlicht.

Philipp Herder | Bildquelle: DTB
Philipp Herder | Bildquelle: DTB

In der Max-Schmeling-Halle in Berlin turnen bei den Frauen neben Weltmeisterin Pauline Schäfer (KTV Chemnitz), Titelverteidigerin im Mehrkampf ­Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart), Sophie Scheder (TuS Chemnitz-Altendorf) und Kim Bui (MTV Stuttgart) auch Sarah Voss (DSHS Köln) und Emelie Petz (TSG Backnang) um die Titel.

Bei den Herren fordern Andreas Bretschneider (KTV ­Chemnitz), Andreas Toba (TK Hannover), Nick Klessing (SV Halle) und Nils Dunkel (MTV Erfurt) den amtierenden Deutschen Meister im Mehrkampf Marcel Nguyen (TSV ­Unterhaching) heraus. Die Deutschen Meisterschaften dienen gleichzeitig für die Männer als erste WM-Qualifikation.

Weitere Teilnehmer sind der Startreihenfolge der PDF zu entnehmen.

Die zweite WM-Qualifikation wird am 17. August im Bundesleistungszentrum in Kienbaum ausgerichtet.

Zeitplan 

Mehrkämpfe    
Samstag, 03.08.19 11:30 Uhr Männer / 15:15 Uhr Frauen   
Gerätfinals
Sonntag, 04.08.19 11:30 Uhr   

Rahmenprogramm zur Turn-DM

Neben den Titel-Wettkämpfen in der Max-Schmeling-Halle können die Besucherinnen und Besucher noch vieles mehr aus der Turnwelt erleben:
 

Kinderturn-Land

Im bunten Kinderturn-Land kann jeder aktiv werden und das Kinderturn-Abzeichen ablegen. Dass Kinderturnen auch auf kleinem Raum und sozusagen überall möglich ist, wird in zwei schön ausgestatteten Pavillons deutlich.

Gymnastics Warrior

Hangeln, Balancieren und Klettern sind Grundlagen aus dem Turnen und Fähigkeiten, die einem bei diesem Hindernisparcours einen Vorteil verschaffen.

Ashigaru Skillz Competition

Die Skillz Competition stellt die Teilnehmenden vor Herausforderungen, die dem üblichen Parkourtraining nachempfunden sind. Hierbei geht es nicht um Geschwindigkeit oder Artistik wie bei den Speed- bzw. Style Wettkämpfen, sondern um verschiedene Fertigkeiten (Skills).

Mitmachen und ausprobieren ist bei diesem vielfältigen Rahmenprogramm ausdrücklich erwünscht!

Weiterführende Links

Anhänge