Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Turn-Team Deutschland

Nils Dunkel wechselt zum Stützpunkt nach Halle (Saale)

04.08.2020 16:00

"Ich möchte mich persönlich so weiterentwickeln und neue Impulse sammeln."

Nils Dunkel | Bildquelle: DTB/DedicatedSports
Nils Dunkel | Bildquelle: DTB/DedicatedSports

Das große Ziel Olympia wurde verschoben, weitere Wettkampftermine sind für Nils Dunkel derzeit ungewiss. Für den zweimaligen Deutschen Meister am Pauschenpferd eine Gelegenheit, seine persönlichen Ziele und die Weiterentwicklung seiner sportlichen Laufbahn zu überdenken. "Durch die Verlagerung der Spiele auf 2021 habe ich ein Jahr Zeit der Vorbereitung gewonnen. In diesem möchte ich mich sportlich und persönlich so weiterentwickeln, dass ich in Tokio dabei sein kann", so der 23-Jährige.

Nach eingehenden Gesprächen mit Trainingskameraden, Freunden und seiner Famile entschied sich der in Erfurt beheimatete Turner zu einem Wechsel des Stützpunktes von Berlin nach Halle an der Saale. "Die Entscheidung für den Stützpunkt in Halle ist durch verschiedene Faktoren geprägt worden. Zum einen bin ich näher an meinem Heimatverein dem MTV 1860 Erfurt, andererseits und ausschlaggebender ist jedoch mein derzeitiger Wunsch nach Veränderung und neuen Impulsen." Mehr als 14 Jahre hat Nils Dunkel am Bundesstüzpunkt in Berlin trainiert. "Ich möchte betonen, dass ich Berlin viel zu verdanken habe. Mein gesamtes Umfeld in Berlin hat mich in den Anfängen meiner sportlichen Laufbahn aufgebaut, begleitet und stark geprägt. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bei allen Trainern aber auch den Physiotherapeuten, Ärzten, Sportpsychologen, Lehrerinnen und Internatserziehern bedanken."
In Halle wird er ab Mitte August bei Trainer Hubert Brylok und gemeinsam mit seinen Nationalmannschaftskollegen und Trainingspartnern Nick Klessing und Lukas Dauser  in das Training einsteigen.