Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

DTB-Präsident Brechtken zum 60. Geburtstag geehrt

06.09.2005 00:00

Rainer Brechtken, Präsident des Deutschen Turner-Bundes und des Schwäbischen Turnerbundes, ist anlässlich seinen 60. Geburtstages in Stuttgart geehrt worden.

Vor über 200 Gästen charakterisierte Ute Vogt, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, den Politprofi Brechtken in ihrem Grußwort als „frisch, praxisnah, mit ständig neuen Einfällen, trotzdem beharrlich und zäh“. Das „Geburtstagskind“ nahm anschließend die Glückwünsche von Mitgliedern der deutschen Turn-Nationalmannschaft entgegen, die ihren Präsidenten mit einer sportlichen Vorführung am Pauschenpferd beschenkten. Für Günther H. Oettinger ist Brechtken ein „Glücksfall“ für den deutschen Turnsport, der „unter ihm an Achtung gewonnen hat“, so der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Oettinger bezeichnete den Diplom-Verwaltungswirt, der über 20 Jahre im baden-württembergischen Landtag tätig war, als „eine der wichtigsten Persönlichkeiten des deutschen Sports“. Dieser Würdigung konnte sich der Präsident des VfB Stuttgart und langjährige Weggefährte Brechtkens nur anschließen. Erwin Staudt stellte in seiner Laudatio den „Vorbildcharakter“ des Schorndorfers heraus, der jederzeit bereit sei, „neue Wege zu gehen“ und ein „Leader“ mit „Fleiß“ sei. Für Staudt sind dies Erfolgs-Voraussetzungen, die Rainer Brechtken nicht nur besitzt, sondern stets vorlebt. Tugenden mit denen der DTB-Präsident in die „Wertewelt des Turnverbandes“ passe.