Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Faustball

DTB-Team bei USA-Sieg mit Luft nach oben

15.08.2019 10:23

Die Deutsche Faustballnationalmannschaft der Männer hat bei den Weltmeisterschaften in Winterthur (SUI) am Mittwoch (14.08.2019) das Viertelfinale erreicht.

Bundestrainer Olaf Neuenfeld (l.) und Co-Trainer Chris Löwe
Bundestrainer Olaf Neuenfeld (l.) und Co-Trainer Chris Löwe

Im ersten Spiel der Double Elimination setzte sich der Titelverteidiger mit 3:0 (11:6, 11:4, 11:7) gegen die USA durch. In Gänze überzeugend war der Auftritt gegen das Gastgeberland der World Games in zwei Jahren aber nicht. "Das 3:0 ist erstmal okay", sagte Angreifer Nick Trinemeier direkt nach Spielende. "Spielerisch ist aber noch Luft nach oben." Gerade bei der Spannung und Konzentration habe man sich Nachlässigkeiten erlaubt. Bundestrainer Olaf Neuenfeld wechselte in der Partie wieder einmal kräftig durch, bis auf Ajith Fernando kamen alle Spieler des zehnköpfigen WM-Kaders zum Einsatz. Doch besonders in der Defensivarbeit ließ das deutsche Team noch mächtig Luft nach oben. Für das Viertelfinale am Donnerstagabend wird eine Leistungssteigerung nötig sein, um den direkten Halbfinaleinzug zu schaffen. "Wir müssen unsere Leistung wieder auf den Platz bringen", sagt Trinemeier. "Jeder einzelne von uns hat seine Qualitäten. Wenn wir unsere Lehren aus dem USA-Spiel ziehen dann können wir gegen Brasilien voll angreifen."

Die Partie wird am Donnerstag um 19.00 Uhr live auf faustball.tv übertragen.