Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Freizeit- und Gesundheitssport

Ein vielseitiger Trendsetter des Vereinssports

24.06.2019 14:19

TG Bornheim fördert das „Wir-Gefühl“ beim FamilienSportFest.

Bildquelle: picture alliance
Bildquelle: picture alliance

Einer der Initiatoren des FamilienSportFestes (6. Juli) ist die TG Bornheim, und der nach Eintracht Frankfurt größte Verein der Stadt bietet an 364 Tagen – nur am 1. Weihnachtstag ist Pause – genau die Vielfalt an Sport und Bewegungsmöglichkeiten, die auch das FamilienSportFest auszeichnet. Zissis Petkanas ist Sportlicher Leiter der TG Bornheim, einer von 20 hauptamtlichen Mitarbeiter: „Mit gefällt das FamilienSportFest so gut, weil dort wie auch bei uns wirklich für jeden etwas dabei ist“, sagt er. Die TG Bornheim wird am 6. Juli im Brentanobad die Wasser-Angebote leiten, mit Aqua-Zumba zum Beispiel, aber auch mit klassischem Schwimmen. „Spaß und Ausbildung bieten wir“, sagt Petkanas.

„Sport von 0 bis 100 Jahre, 4000 Stunden Sport im Monat“, so selbstbewusst wirbt die TG Bornheim für sich. Über 30.000 Mitglieder finden ständig neue Angebote, der Verein reagiert schnell auf Trends. „Wir wollen das, aber die Mitglieder erwarten das auch von uns“, sagt Petkanas. „Wenn auf der Messe FIBO etwas vorgestellt wird, haben wir das bei uns schon oft vorher eingeführt.“ Auch „Nischenprodukte“ probiere man aus, kleine Kurse könnten große Erfolge werden. Im Günthersburgpark gibt es Quidditsch, andere Angebote heißen Surfset Fitness, Beach Yoga Fitness oder Fit mit dem Kinderwagen. Aber auch Mannschaftssport wie Basketball, Kampfsportarten, Tischtennis oder Klettern gehören zum „Menü“ der TG Bornheim. „Wir sind ein Breitensportverein mit Wettkampf-Mannschaften, aber wir sind nicht auf der Hochleistungsschiene unterwegs“, so Petkanas. Das stellt wieder die Verbindung zum FamilienSportFest her, wo man ebenfalls miteinander und altersunabhängig Freude haben soll, ohne Leistungsdruck. „Fit in die Schule“ soll Kinder stark machen für die Herausforderungen bei Lernen und Aufwachsen. Mit Kindergärten gibt es Kooperationen. Die TG Bornheim übernimmt auch jede Menge gesellschaftlicher Verantwortung

Die vier F von Turnvater Jahn – frisch, fromm, fröhlich, frei – hat die TG Bornheim modern übersetzt: „fresh, fun, fit, free“. Der Verein spürt stets den Interessen der Mitglieder nach, bietet etwa kostenlose Kinderbetreuung, damit die Eltern ins Fitnessstudio gehen können. Rund 450 Übungsleiter sind regelmäßig im Einsatz, 100 Ehrenamtliche und 100 Minijobber halten den Betrieb am Laufen. An drei vereinseigenen Standorten – in der Halle an der Berger Straße, im Sportcenter an der Inheidener Straße und im Gartenbad Fechenheim – sowie in 16 Schulhallen in fast allen Stadtteilen, an der Sport-Uni in Ginnheim und in Parks bei Outdoor-Aktivitäten können sich die Mitglieder tummeln, und das tatsächlich in jedem Alter. Von Babyschwimmen bis Sturzprophylaxe und Gehirnjogging für Senioren reicht die Palette. Wer ins Sportcenter kommt, kommt aus dem Staunen kaum mehr raus. Selbst an Feiertagen und sonntags herrscht regelrecht Andrang. Seit 2005 ist das Sportcenter immer wieder erweitert und erneuert worden. Peter Völker, seit Jahrzehnten 1. Vorsitzender des Vorstands, steuert fast schon ein Unternehmen, das auch das Thema Digitalisierung für sich erschließt, um mit Homepage oder Apps den Mitgliedern und den ehrenamtlichen Mitarbeitern den sportlichen Alltag zu erleichtern. „Wichtig ist uns, nicht nur als Dienstleister aufzutreten, sondern durch vielfältige Aktivitäten ein Wir-Gefühl im Verein zu kreieren“, sagt Petkanas. Man wolle in der Stadt ein Anker oder ein Leuchtturm sein, gerade auch für Menschen, die neu nach Frankfurt ziehen und einen Verein suchen. Und man versuche, viele Angebote zu entwickeln, bei denen die ganze Familie gemeinsam aktiv sein könne.

Die TG Bornheim wird inzwischen von vielen Menschen auch als „Gesundheitsanbieter“ wahrgenommen, es spricht sich herum, dass man beim Sport manchmal besser aufgehoben ist als in einer Arztpraxis, wenn man gesundheitliche Probleme hat und sich von geschulten Übungsleitern gut beraten lässt, beim Herzsport zum Beispiel, der unter  fachärztlicher Betreuung stattfindet. Natürlich hat die TG Bornheim auch eine Mitglieder-Fluktuation, aus Befragungen weiß man aber, dass in den meisten Fällen, wenn sich jemand abmeldet, ein Umzug in eine andere Stadt oder ins Ausland dahintersteckt. Die Zufriedenheit ist dank der sportlichen Vielfalt und der zeitlichen Flexibilität groß.

Beim FamilienSportFest am 6. Juli am und im Brentanobad in Rödelheim (11 bis 17 Uhr) kann man sich kostenlos einen Überblick verschaffen, was moderne Vereine wie die TG Bornheim alles zu bieten haben. Rund 40 Stationen freuen sich auf Besucher. Als Initiatoren sind neben der TG Bornheim der Sportkreis Frankfurt, die Frankfurter Bäder, das Sportamt der Stadt Frankfurt am Main sowie das Deutsche Institut für Sporternährung und die Sportklinik Frankfurt/ Bad Nauheim mit von der Partie.