Schließen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Turn-Team-Deutschland

Elisabeth Seitz gewinnt WM-Bronze

02.11.2018 17:06

Elisabeth Seitz hat bei der Turn-WM in Katar die Bronzemedaille am Stufenbarren gewonnen.

Elisabeth Seitz | Foto: Picture Alliance
Elisabeth Seitz | Foto: Picture Alliance

Am Freitag (02.11.18) turnte die Stuttgarterin im Aspire Dome in Doha mit einer grandiosen Übung auf das Treppchen. Für die 24-Jährige ist es die erste WM-Medaille bei ihrer achten WM-Teilnahme. Weltmeisterin wurde Nina Derwael aus Belgien mit 15,200 Punkten vor Simone Biles.

Es hat lange gedauert, bis es endlich wahr wurde, aber dann war der Jubel in der deutschen Delegation riesig groß: Bronze vor Luo Huan und Olympiasiegerin Alija Mustafina. „Es ist einfach unglaublich. Ich kann es gar nicht fassen, dass es endlich mit der Medaille geklappt hat. Es war ein unglaubliches Finale und ich bin sehr stolz mit diesen Top-Athletinnen auf dem Treppchen zu stehen“, sagte Seitz, die sich in dem engen Finale sehr stark behauptet hatte.

Elisabeth Seitz war als vierte ins Rennen gegangen und turnte sauber ihre Elemente durch. Auf die Verbindung Paksalto-Schaposchnikova mit halber Drehung verzichtete zu Recht. Denn mit 14,600 Punkten bekam sie bei einem E-Wert von 8,4 eine starke Wertung, an der sich einige der hochkarätigen Konkurrentinnen die Zähne ausbissen.

Am Boden der Männer war der Russe Artur Dalaloyan das Maß der Dinge und besiegte mit 14,900 Punkten knapp den bisherigen König der Bodenfläche Kenzo Shirai aus Japan. Am Sprungtisch der Frauen machte der Superstar des Turnens Simones Biles wie erwartet das Rennen. Die US-Amerikanerin kam im Mittel auf 15,366 Punkte und siegte souverän vor Shallon Olsen aus Kanada (14,516 Pkt.). Am Pauschenpferd war Xia Ruoteng mit 15,166 Punkten siegreich vor Max Whitlock, der punktgleich war, aber im Vergleich zum Chinesen den schlechteren E-Wert aufwies. An den Ringen siegte der Grieche Elfethrios Petrounias.