Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Wettkämpfe

Favoriten für Fair Play Preis gesucht

28.11.2019 16:15

Bis zum 31. Dezember können Vorschläge zur Nominierung für den Fair Play Preis des Deutschen Sports eingereicht werden.

Turnerin für Fairness geehrt - Stefanie Hamann zeigte 2018 vorbildliches Verhalten

Die Deutsche Olympische Gesellschaft verleiht Stefanie Hamann für besonders faires Wettkampfverhalten die Fair-Play-Plakette. Anlässlich der Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Einbeck im September 2018 hat sich die Turnerin Stefanie Hamann vom Verein für Sport und Gesundheit Pirna e.V. (Nähe Dresden) äußerst fair verhalten, indem sie einen falsch notierten Wert beim Kugelstoßen bemängelt hat. Sie habe die Kugel niemals so weit gestoßen, hat sie den Kampfrichtern mitgeteilt. Nachdem diese überprüft hatten, dass es in der Nähe der 10-Meter-Marke tatsächlich keinen Kugeleinschlag gegeben hat, wurde ein zusätzlicher Stoß vereinbart, der dann fast drei Meter kürzer war und sich in die anderen Leistungen einordnen ließ. Ohne diese Intervention wäre Stefanie wahrscheinlich Deutsche Meisterin geworden, so ist sie im Mittelfeld gelandet.

Ein solch faires Verhalten hat den Vorsitzenden des Technischen Komitees Mehrkämpfe, Reiner Schinzel, dazu bewogen, die Information der Kampfrichter an das zuständige Vorstandsmitglied Axel Fries weiterzuleiten, der daraufhin die Deutsche Olympische Gesellschaft anrief. Der dort zuständige Vizepräsident ­Norbert Lamp hat sich sofort bereit erklärt, die Verleihung der Fairness-Plakette in die Wege zu leiten.
Die Verleihung wurde am 28. September beim Auftakt-Wettkampf der Landesliga Sachsen an Stefanie Hamann überreicht. Einige Freudentränen sind nicht nur bei der geehrten Turnerin geflossen. Auch die weit über 100 Turnerinnen, die bei der Siegerehrung einen schönen Rahmen bildeten, applaudierten zu solch einer ehrenvollen Verleihung.

Solche Vorbilder brauchen wir für unsere Kinder und Jugendlichen

Beispiele für besonders vorbildliches Verhalten sind nun wieder gefragt, denn der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) nehmen noch bis Ende des Jahres Nominierungen für den Fair Play Preis des Deutschen Sports 2019 entgegen. Mit dem Preis werden sowohl Einzelaktionen als auch dauerhaftes Engagement ausgezeichnet, Personen und Mannschaften können ebenso nominiert werden wie Vereine oder Initiativen.

Alle Sportbegeisterten sind daher aufgerufen, ihre Favoriten für den Fair Play Preis des Deutschen Sports 2019 online unter fairplay.dosb.de oder über info@fairplaypreis.de vorzuschlagen. Über die Preisträger*innen in den beiden Kategorien „Sport“ und „Sonderpreis“ entscheidet anschließend eine Fachjury.

Die Verleihung des Fair Play Preises 2019 wird im Rahmen des Biebricher Schlossgesprächs am 26. März 2020 in Wiesbaden stattfinden.

Kontakt

Deutsche Olympische Akademie
Matthias Thaler
E-Mail: info@fairplaypreis.de
Tel.: 069-6700 303