Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

DTB Ratgeber

Gesund reisen – der BARMER-Gesundheitstipp

27.06.2019 16:00

Mit den gesunden Reisetipps der BARMER können Sie Ihren Urlaub entspannt angehen.

 

BARMER-Reisetipps | Bildquelle: BARMER

Traumschiff oder Traumzeltplatz, Backpacking oder Club-Urlaub – wenn es um die Themen Urlaub und Reisen geht, bringt jeder von uns eine ganz eigene Vorstellung davon mit, was am meisten Erholung und Ausgleich bringt. Definitiv gehört Gesundheit ins Handgepäck. Mit der BARMER können Sie Ihren Urlaub entspannt angehen. Denn wir kümmern uns schon vorher darum, dass Sie auch gesund wiederkommen.

Reiseschutzimpfungen

Gut geschützt unterwegs: Wer ferne Länder bereist, ist manchmal höheren gesundheitlichen Risiken ausgesetzt. Einige dieser Gefahren lassen sich durch Reiseschutzimpfungen minimieren. Wenn Sie verreisen, informieren Sie sich rechtzeitig, welcher Impfschutz erforderlich ist. Am besten bei einem Arzt mit reisemedizinischer Erfahrung. 

Reisebeschwerden im Vorfeld vermeiden

Wer gut vorbereitet ist, kann dafür sorgen, dass viele Reisebeschwerden sich gar nicht erst einstellen. Abschwellende Nasentropfen können zum Beispiel den Ohrenschmerzen vorbeugen, die durch Luftdruckschwankungen im Flieger entstehen – der Druckausgleich vollzieht sich leichter. Wer unter Reisekrankheit, also unter Schwindel und Übelkeit beim Fahren im Auto oder Schiff leidet, kann unter anderem darauf achten, in Fahrtrichtung zu schauen und vor und während der Reise kleine, leichte und fettarme Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Tipps für die Reiseapotheke

Wichtige Medikamente nehmen Sie besser auf Vorrat mit. Denn im Urlaub ist die medizinische Infrastruktur oftmals anders als zu Hause gewohnt. Dauermedikamente, Pflaster, Schere und Verbandmaterial sowie Sonnenschutzmittel sollten etwa immer gleich griffbereit sein. Chronisch kranke Menschen sollten den Medikamentenbedarf für die Urlaubsdauer ausrechnen und diese Menge plus ein Drittel mehr mitnehmen – als "Versicherung" gegen Verlust, verschobene Rückreise oder ähnliches.

Mehr gesunde Reisetipps finden Sie hier.

Weiterführende Links