Schließen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Team RSG

Jahresausblick Teamchefin Sawade

17.01.2019 16:50

Teamchef Isabell Sawade schildert die Herausforderungen für 2019 in der Rhythmischen Sportgymnastik.

Isabell Sawade | Quelle: DTB
Isabell Sawade | Quelle: DTB

"Das Jahr 2019 steht für uns Gymnastinnen ebenfalls ganz im Zeichen der Olympiaqualifikation für Tokio 2020. Bei den Weltmeisterschaften vom 16. bis 22. September in Baku werden fünf weitere Tickets im Gruppenmehrkampf vergeben, nachdem sich im vergangenen Jahr bereits Russland, Italien und Bulgarien qualifiziert haben.

Turnusgemäß steht dieses Jahr wieder ein Gerätewechsel an. Es werden die kommenden zwei Jahre eine Übung mit fünf Bällen und eine mit drei Reifen/ zwei Paar Keulen geturnt. Die Choreographien hierzu wurden im Herbst von internationalen Experten erstellt und werden Ende März beim Grand Prix in Thiais zum ersten Mal auf internationaler Bühne präsentiert.

Nach dem Rücktritt von Sina Tkalteschewitsch (TSG Neu-Isenburg) wurde Daniela Huber (RSG Saar/TV Rehlingen) Ende 2018 von ihren Teamkolleginnen zur neuen Kapitänin gewählt. Die weiteren Mitglieder des Gruppenkaders sind: Viktoria Burjak (TSV Schmiden), Nathalie Köhn (VfL Fortuna Marzahn), Leda Krause (SC Potsdam), Alica Peresunchak (TSV Schmiden), Anni Qu (TV Eschborn), Alexandra Tikhonovich (Berliner TSC), Annsophie Venter (TSG Tübingen) sowie Noemi Peschel (TSV Schmiden) und Lea Tkaltschewitsch (TSG Neu-Isenburg), die sich nach der WM 2018 für einen Wechsel vom Einzelbereich in die Nationalmannschaft Gruppe entschieden haben und sie seither verstärken.

Die weiteren Wettkampftermine sind:

12.-14.04.           Weltcup Sofia (BUL)
26.-28.04.           Weltcup Baku (AZE)
23.-25.08.           World Challenge Cup Cluj (ROU)
06.-08.09.           World Challenge Cup Portimao (POR)

Zusätzlich wird die Gruppe ihre Übungen bei den deutschen Gruppenmeisterschaften am 08. und 09. Juni präsentieren.

Premiere bei den Juniorinnen

Für die Junioren gibt es dieses Jahr erstmalig Welttitelkämpfe. Vom 19. bis 21. Juli werden in Moskau die ersten Juniorenweltmeisterschaften im Einzel- und Gruppenwettbewerb für die Jahrgänge 2004 bis 2006 ausgetragen. Die Gruppe des TSV Schmiden hat sich hierzu und für die JEM im Mai in Baku – bereits im November qualifiziert. Wer die deutschen Farben im Einzelbereich präsentieren darf, wird sich bei zwei Qualifikationswettkämpfen am 25.05. und 9. Juni zeigen."

Isabell Sawade, Teamchefin Rhythmische Sportgymnastik