Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

DTB News

Spendenaufruf der Jahn-Gesellschaft

09.01.2019 17:01

Das Jahn-Museum in Freyburg (Unstrut) wird neu saniert. Damit das Bauprojekt durchgeführt werden kann, bittet das Jahn-Museum um finanzielle Unterstützung in Form von Spenden.

Freyburg | Bildquelle: Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum

Seit 25 Jahren bemüht sich die Jahn-Gesellschaft mit ihren Mitgliedern intensiv um eine zeitgemäße museale Präsentation von Leben und Wirken ihres Namensgebers und um die fachgerechte Restaurierung der Jahn-Gedenkstätten. Am 13. August 2018 wurde nun im Jahn-Museum in Freyburg (Unstrut) der Siegerentwurf aus dem Architektenwettbewerb „Sanierung und Erweiterung des Jahn-Museums“ von Henchion Reuter Architekten, Berlin mit LOHRENGEL LANDSCHAFT, Berlin vorgestellt. Alle Beteiligten freuen sich sehr darüber, dass dieses mit großen Herausforderungen einhergehende Vorhaben in Angriff genommen werden kann!

Die veranschlagten Kosten belaufen sich nach gegenwärtiger Schätzung auf ca. 4,5 Mio. Euro, deren Finanzierung von Bund, Land und Kreis getragen wird. Während die Stadt Freyburg (Unstrut) als Eigentümer des Geländes und Gebäudes für das Bauprojekt zuständig ist, fällt der Jahn-Gesellschaft die Aufgabe zu, die notwendige neue Dauerausstellung zu verwirklichen. Für eine moderne Ausstattung der Ausstellungsfläche und eine anspruchsvolle Vermittlung der gezeigten Objekte mit hochwertiger Technik werden Kosten von 500.000 Euro veranschlagt, die durch Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt getragen werden sollen. Bedingung für diese Förderung ist ein Eigenanteil von 10%, den die Jahn-Gesellschaft aufzubringen hat.

Da wir nicht über ausreichende Eigenmittel verfügen, um 50.000 Euro bereitstellen zu können, wollen wir Gelder einwerben. Wir wenden uns deshalb mit der Bitte an Sie/Euch, die Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft mit einer Spende zu unterstützen, damit wir mit dem geforderten Eigenanteil die Finanzierung der neuen Dauerausstellung auf den Weg bringen können. Im Namen des Präsidiums der Jahn-Gesellschaft möchte ich bereits an dieser Stelle allen Spendern meinen herzlichen Dank für die Unterstützung zum Ausdruck bringen. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mit Ihnen/Euch unser Vorhaben verwirklichen können.

Spendenkonto:
Friedrich-Ludwig-Jahn-Gesellschaft e.V.
Sparkasse Burgenlandkreis

IBAN: DE59 8005 3000 3040 0043 86
BIC: NOLADE21BLK

Verwendungszweck: Dauerausstellung
Über den Fortgang des Projektes informieren wir über Jahn-Report, Pressedienst und Homepage
(www.jahn-museum.de). Zudem sind wir auf Facebook zu finden.