Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Team Gerätturnen

Toba und Rida überzeugen auch bei zweiter WM-Quali

17.08.2019 17:43

Nach den Deutschen Meisterschaften hat Andreas Toba auch bei der zweiten und letzten Qualifikation in Kienbaum seine aktuelle Mehrkampfstärke unter Beweis gestellt.

Rida, Toba und Dunkel (v.l.) | Foto:Reetz
Rida, Toba und Dunkel (v.l.) | Foto:Reetz

Mit 83,550 Punkten konnte er den erst 19-jährigen Karim Rida auf Rang zwei verweisen. Rida kam auf 82,650 Zähler. Dritter wurde Nils Dunkel mit 80,250 Punkten.

„Es war ein Top Wettkampf von mir. Ich habe bis auf Reck alles super erwischt. Ich bin echt zufrieden, dass es hier heute noch mal besser lief, als noch vor zwei Wochen bei den Deutschen Meisterschaften", sagte Andreas Toba, der nach der ersten nun auch die zweite Qualifikation für die WM gewann.

„Wir haben gute Leistungen aber in unterschiedlicher Differenzierung gesehen. Andreas Toba und Karim Rida sind dabei sicherlich hervorzuheben. Bei Marcel Nguyen müssen wir in Absprache mit der medizinischen Abteilung gucken“, ordnete Cheftrainer Andreas Hirsch die Leistung ein.

Ein recht runder Auftakt war den DTB-Turnern am Barren in dem Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum Kienbaum vor den über hundert Zuschauern gelungen. Andreas Toba zeigte sich als guter Startturner und kam auf 13,950 Punkte. Sein Kumpel Marcel Nguyen folgte mit einer schwierigen Übung, bei der er aber etwas Probleme hatte. Mit 14,100 Punkten blieb der Münchner hier unter seinen Möglichkeiten. So war es der Berliner Philipp Herder, der an dem ersten Gerät mit 14,250 Punkten die höchste Wertung erzielte.

Zur Halbzeit, nach drei Geräten, zeichnete sich schon wie bei der DM in Berlin ab, dass vor allem Karim Rida und Andreas Toba auf einem guten Weg waren. Der 19-jährige Berliner lag mit 41,700 Punkten sogar vor Andreas Toba (41,050) und Philipp Herder (40,600 Pkt.). Schöne Momente gab es vor allem als Andreas Toba am Pauschenpferd seine Übung durchzog und sich über 13,750 Punkte freute. Karim Rida brillierte mit einer Bodendarbietung, bei der er fast alles optimal in den Stand brachte und starke 14,300 Zähler dafür erzielte. Marcel Nguyen hingegen ließ die Ringe sicherheitshalber aus. Zunehmende Belastungsbeschwerden an der rechten Schulter sorgten für diese Sicherheitsmaßnahme des Mannschaftsarztes Dr. Hans-Peter Boschert.

Vor dem letzten Gerät hatte dann der Niedersachse Toba die Führung mit 0,4 Zehntel vor Karim Rida übernommen. Mit einem sehr sauberen Kasamatsu-Sprung mit 1 ½ Schauben und 14,350 Punkten machte der Hero de Janeiro alles klar.

Vor zwei Wochen waren die DTB-Turner und -Turnerinnen im Rahmen der Finals bei der DM bereits in Berlin angetreten. Für die Männer bedeutete der Wettkampf in der Max-Schmeling-Halle zugleich die erste Qualifikation für die WM in Stuttgart. Andreas Toba, Marcel Nguyen und Karim Rida hießen dort die drei Erstplatzierten im Mehrkampf.

Alle Ergebnisse des Wettkampfes Im Livescoring

Weiterführende Links