Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Vorführungen

Tuju-Stars – der Show-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche

26.11.2019 11:28

In den 1990er-Jahren entwickelte die Berliner Turnerjugend den Showwettbewerb Tuju-Oscar, der schnell große Beliebtheit erlangte. Im Jahr 2000 wurde in diesem Wettbewerb zum ersten Mal ein Bundesfinale ausgetragen, seit 2006 findet der Wettbewerb unter dem Namen Tuju-Stars statt.

Bildquelle: DTJ

Tuju-Stars wurde als Einsteigerwettbewerb konzipiert und bietet Vereinen die Möglichkeit, neben dem Wettkampfsportangebot ein weiteres Standbein zu etablieren. Tanz, Show, Vorführungen und Choreografie genießen in der Gesellschaft mittlerweile einen hohen Stellenwert. In diese gesellschaftliche Entwicklung fügen sich Tuju-Stars der DTJ und das Rendezvous der Besten des DTB hervorragend ein. Vorführungen und Shows gehören zu den Kernangeboten der Turn- und Sportvereine und sind häufig ein herausgehobenes Merkmal für das regionale Leben.

In den teilnehmenden Kinder- und Jugendgruppen entsteht durch das gemeinsame Erleben eine hohe Bindung an die Gruppe sowie den Verein. Vorführungen und Shows sind somit nicht nur ein Schaufenster der (Jugend-) Arbeit, sondern repräsentieren auch die Ziele und Aufgaben der DTJ. Dabei soll jedem Kind und Jugendlichen die Teilnahme mit der Gruppe ermöglicht werden. In den selbst kreierten Show-Vorführungen, welche nicht länger als fünf Minuten dauern dürfen, ist es den Gruppen freigestellt, verschiedene gestalterische Elemente, wie beispielsweise Musik, Einsatz von (Hand-) Geräten, Aufstellungsformen und Beleuchtung zu wählen.

Nachwuchsgruppen können sich von erfahreneren Gruppen inspirieren lassen, um ihr eigenes Können zu verbessern. Im Sinne von Fairplay und der Persönlichkeitsentwicklung möchten wir Vereine ermutigen, Kinder und Jugendliche aktiv in die Entwicklung der Show einzubeziehen. Choreografien anderer Gruppen zu übernehmen, widerspricht der Idee von Tuju-Stars.

Die Vorführungen werden durch eine Jury nach folgenden Kriterien bewertet: Originalität/Kreativität, Musikalität, Bewegungsvielfalt, Bewegungsqualität, Kostüme/Requisite, Ausdruck/Präsentation.

Mehr Informationen zum Showwettbewerb Tuju-Stars und der Konzeption erhaltet ihr unter: www.dtb.de/tuju-stars/

Wildcard

Seit 2017 gibt die DTJ Gruppen, die sich nicht direkt über einen Landesentscheid qualifizieren konnten, die Chance, sich für eine Wildcard zu bewerben, wenn sie die folgenden Kriterien  erfüllen:

  • Herausragende Ausarbeitung eines Themas mit hoher gesellschaftlicher Bewandtnis
  • Besondere Gruppenkonstellation, z.B. durch Diversität und/oder Inklusion

Die Wildcard wird über die Ausschreibung des Bundesfinals Tuju-Stars veröffentlicht.

Tuju-Stars wird in vielen Landesturn(er)jugenden als Landesentscheid angeboten. Die Landessieger – und bei mindestens fünf teilnehmenden Gruppen auch die Zweitplatzierten – qualifizieren sich für das Bundesfinale, welches jährlich von der DTJ veranstaltet und einem regionalen Ausrichter durchgeführt wird.

Die DTJ sucht für 2020 noch einen Ausrichter!

Als Ausrichter kommt grundsätzlich jeder Verein infrage, genauso wie Kooperationen zwischen Verein und Landesturn(er)jugend, Stadt oder Gemeinde. Im Folgenden findet ihr einige Eckpunkte zur Voraussetzung einer Ausrichtung: Die fachliche Leitung wird durch eine*n ehrenamtliche*n Teamleiter*in übernommen, während die organisatorische Umsetzung dem Ausrichter übertragen wird. Die Veranstaltung finanziert sich vorrangig durch die Einnahmen aus dem Ticketverkauf und ggf. Sponsoring. Außerdem wird 1,- Euro je verkauftem Ticket an die Deutsche Kinderturn-Stiftung gespendet. Darüber hinaus haben Ausrichter die Chance, zusätzliche Einnahmen aus freiem Verkauf (z.B. Kuchentheke) zu generieren.

Solltet ihr Lust haben, das Bundesfinale auszurichten, wendet euch an bettina.spycher(at)dtb.de