Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Turn-Team-Deutschland

Turner mit guter WM-Probe - Gerätbesetzung festgelegt

02.10.2019 22:53

Zwei Tage nach den deutschen Frauen haben am Mittwochabend (02.10.19) auch die DTB-Männer ihr Podiumstraining bei der Turn-WM in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle ohne größere Probleme über die Bühne gebracht.

Das DTB-Männer-Team der WM | Foto: DTB/ Schramm
Das DTB-Männer-Team der WM | Foto: DTB/ Schramm

„Es lief hier heute recht gut in der Wettkampfhalle. Alle haben sich voll eingebracht und das, was wir gezeigt haben, war sehr ordentlich. Ich denke, wir können mit einem positiven Gefühl den Wettkampf angehen“, erklärte Cheftrainer Andreas Hirsch, der sich zudem auf die Besetzung der jeweiligen Geräte für den Auftakt festlegte. So werden Karim Rida, Andreas Toba und Philipp Herder den Mehrkampf bestreiten. Teamkapitän Lukas Dauser wird an Barren, Reck und Pauschenpferd eingesetzt. Nick Klessing hingegen tritt an Ringe, Sprung und Boden an.

Bei der Generalprobe für die Titelkämpfe konnten die Schützlinge von Andreas Hirsch die Gegebenheiten in der WM-Arena testen. Unter den Augen der Kampfrichter und sogar mit Publikum machte die DTB-Riege sich in derselben Reihenfolge an die Geräte, wie es auch im Qualifikations-Wettkampf am Sonntag sein wird.

Am Barren ging das „Training“ los. Hier ist Lukas Dauser die größte deutsche Hoffnung. Der Berliner zeigte sich solide und ohne größere Schwierigkeiten. Der Boden verlief ebenfalls planmäßig, hier glänzt in der Regel mit Karim Rida ein anderer Berliner. Denn der erst 19-Jährige turnt sehr sauber und mit tollen Ständen. Nach dem Pauschpferd waren die Ringe an der Reihe. Nick Klessing testete intensiv seine Übung mit dem schwierigen Dreifach-Salto als Abgang. Bei beiden Versuchen brachte der Hallenser das G-Element in den sicheren Stand. Auch als mal am Reck ein Flugelement nicht auf Anhieb klappte, blieb die Riege um Routinier Andreas Toba konzentriert und gelassen. „Ich denke wir haben uns ordentlich präsentiert, wir freuen uns, wenn es los geht“, sagte Andreas Toba.

Zeitplan Turn-Team Deutschland

Mittwoch 02.10.
➢ 19:30-22:30 Uhr GER MAG Podiumstraining Subdivision 4

Donnerstag 03.10.
➢ 10:00-22:30 Uhr MAG Podiumstraining Subdivision 5-8

Freitag 04.10.
➢ 13:30-15:30 Uhr GER WAG Qualifikation Subdivision 3

Samstag 05.10.
➢ 09:00-22:00 Uhr WAG Qualifikation Subdivision 7-12

Sonntag 06.10.
➢ 19:30-22:30 Uhr GER MAG Qualifikation Subdivision 4

Montag 07.10.
➢ 10:00-22:30 Uhr MAG Qualifikation Subdivision 5-8

Dienstag 08.10.
➢ 14:30-17:00 Uhr WAG Teamfinale

Mittwoch 09.10.
➢ 13:45-17:00 Uhr MAG Teamfinale

Donnerstag 10.10.
➢ 16:00-18:45 Uhr WAG Mehrkampffinale

Freitag 11.10.
➢ 16:00-19:25 Uhr MAG Mehrkampffinale

Samstag 12.10.
14:30-15:30 Uhr Einturnen auf dem Podium
➢ 16:00-19:50 Uhr Gerätfinals I

Sonntag 13.10.
➢ 11:30-12:30 Uhr Einturnen auf dem Podium
➢ 13:00-16:50 Uhr Gerätfinals II

Weiterführende Links