Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Voss siegt überraschend im Mehrkampf

03.08.2019 16:22

Sarah Voss (DSHS Köln) holt sich bei den Deutschen Meisterschaften ihren ersten Mehrkampftitel (54, 25 Punkte) vor Kim Bui (MTV Stuttgart, 52,25 Punkte) und Sophie Scheder (TUS Chemnitz-Altendorf, 52,50 Punkte).

Sarah Voss ist neue Deutsche Mehrkampfmeisterin vor Kim Bui und Sophie Scheder | Bildquelle: Minkusimages
Sarah Voss ist neue Deutsche Mehrkampfmeisterin vor Kim Bui und Sophie Scheder | Bildquelle: Minkusimages

Die 19-Jährige zeigte in der Max-Schmeling-Halle vor rund 3.000 Zuschauern einmal mehr, dass mit ihr in Zukunft zu rechnen ist. Nicht nur am Balken bewies die gebürtige Frankfurterin Nervenstärke und blieb auf dem 10 cm schmalen Gerät fehlerfrei, auch an ihrem Paradegerät, dem Sprung, brillierte sie mit 14,02 Punkten und erzielte damit die Bestnote an diesem Gerät.

Schwerer Tag für Elisabeth Seitz

Für Titelverteidigerin Elisabeth Seitz vom MTV Stuttgart lief es an diesem Samstag gar nicht rund. Seitz startete mit einem kleinen Wackler am Stufenbarren, turnte aber danach eine sehr saubere Kombination und sicherte sich mit 14,65 Punkten die Höchstnote am Barren. Das für die Top-Riege nächste Gerät Balken forderte alle Turnerinnen heraus. Neben Favoritin Seitz, die sogar mehrere Mal abstieg, stürzten ebenfalls Sophie Scheder, Kim Bui und Pauline Schäfer, sodass an diesem Gerät einige wichtige Punkte auf der Strecke blieben. „Das war leider ein Total-Ausfall. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich dreimal in einem Wettkampf abgestiegen bin", sagte sie enttäuscht mit dem fünften Platz (51,60 Punkte). Nach vier Goldmedaillen im Mehrkampf endete die Mehrkampf-Siegesserie für Seitz, jedoch ist der 22. nationale Meistertitel noch im Stufenbarrenfinale möglich, da sie dort als klare Favoritin in die Gerätfinals am Sonntag, den 4. August einsteigt.

Kim Bui turnte am Boden souverän und wurde mit 13, 55 Punkten belohnt. Für die beim MTV Stuttgart Trainierende ist es das Tripple der Silbermedaillen, denn bereits 2017 und 2018 unterlag sie bereits zweimal der Trainingskollegin Elisabeth Seitz. „Es lohnt sich auch noch mit 30 zu turnen" so Kim Bui.

Voss auf der Überholspur

Nach der dritten Rotation zeichnete sich das Endergebnis schon ab, nachdem Sarah Voss schon dort mit einem Punkt in Führung ging und ihr Lieblingsgerät noch bevorstand. Voss zu ihrem Sieg: „Es hat für mich einen sehr, sehr hohen Stellenwert und ich freue mich riesig."

Für Sophie Scheder hieß es am Ende Platz drei: „Für uns alle hier war das eine sehr gute Generalprobe, ich freue mich sehr auf die Gerätfinals und wir haben jetzt noch drei Monate bis zur Heim-WM in Stuttgart und ich werde weiter hart trainieren, um mir den Traum vor heimischen Publikum zu turnen, zu erfüllen."

Ergebnisse im Mehrkampf der Frauen

1.   Sarah Voss                TZ DSHS Köln                                54,250 Punkte
2.   Kim Bui                      MTV Stuttgart                                52,550 Punkte
3.   Scheder, Sophie       TUS Chemnitz-Altendorf              52,500 Punkte
4.   Emelie Petz               TSG Backnang                                52,100 Punkte
5.   Elisabeth Seitz          MTV Stuttgart                                 51,600 Punkte
6.   Pauline Schäfer        KTV Chemnitz                                 51,500 Punkte
7.   Leah Grießer             TG Neureut                                     50,850 Punkte
8.   Isabelle Stingl           TSV Rintheim                                   49,950 Punkte
9.   Lisa  Schöniger          TUS Chemnitz-Altendorf              49,850 Punkte
10. Helene  Schäfer        TV Pflugscheid-Hixberg                49,450 Punkte

Anhänge