Schließen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Reglement

Wertungs­bestimmungen Cyr Wheel

In Deutschland gültige Wertungsbestimmungen und Zusatzmaterial

Der IRV hat ein Update bezüglich der Wertungsbestimmungen im Technischen Programm für Cyr Wheel herausgegeben. Zusätzlich ist ein neuer Schwierigkeitskatalog für 2018 erschienen. Ein Update der Wertungsbestimmungen für das Freie Programm sind beim IRV in Arbeit und werden schnellstmöglich nachgereicht und veröffentlicht.

Inhalt

Wertungsbestimmungen

IRV-Schwierigkeitskatalog Cyr Wheel 2018

Version 3.1 (April 2018)

Die Hauptpunkte des neuen Schwierigkeitskatalogs:

  • Die englische Version des Kataloges ist vollendet; die deutsche Übersetzung beinhaltet noch ungenaue Definitionen und muss noch verbessert werden.
  • Die englische Version wird im Falle einer Unstimmigkeit als gültig angesehen.
  • Einige Teile wurden hinzugefügt, ab- oder aufgewertet. Diese Veränderungen sind deutlich markiert.
  • Die Kategorie „Dezentrale Elemente“ wurde aufgelöst und die Teile ihrer entsprechenden Überkategorie zugeordnet (Coin Spin, Big Spiral, etc.).
  • Die Kategorie „Elementverbindungen“ am Ende des Kataloges sind nur auf das Freie Programm bezogen.

Wertungsbestimmungen

DTB + IRV Technisches Programm Cyr Wheel 2018

Version 2018

wertungsbestimmungen-technisches-programm-cyrwheel-version2018-dtb

Diese Version der Wertungsbestimmungen Cyr Wheel gilt ausschließlich für das Technische Programm (früher „Pflichtübung“).

Des Weiteren ist sie identisch zu der des IRV, das bedeutet, dass diese Version für die WM gültig ist und alle Wettkampfübungen entsprechend dieses Dokumentes erstellt werden sollten.

Änderungen sind durch rote Farbe gekennzeichnet.


Wertungsbestimmungen

IRV Free Program Cyr Wheel 2018

Version 3.0 (March 2018)

code-of-points-free-programme-cyrwheel-version2018-irv

Key points:

  • free choice of instrumental or vocal music (lyrics must not be offensive)
  • length of routine: maximum 3 minutes
  • no time restriction to be in contact with the wheel at the start of the programme
  • no maximum/minimum number of difficulty skills, the best 10 (or fewer) count
  • the gymnast is permitted to be outside the wheel during the routine
  • no limit to the length of a transition
  • at least one “element combination” (see 2018 Difficulty Catalogue) must be performed (ref. Composition requirements)
  • compulsory pocket card listing all skills gymnast intends to perform (no deduction if a listed skill is not performed; no recognition of unlisted skills)
  • the gymnast will be judged on artistic impression in addition to technical accomplishment (equal weighting)

Wertungsbestimmungen

Ansprechpartner

Cyr Wheel

Philipp Remy

Philipp Remy

Beauftragter für Cyr Wheel im Technischen Komitee Rhönradturnen im DTB

E-Mail: philipp.remy(at)rhoenrad-dtb.de