Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Fr.

25

Feb

So.

–27

Feb

Musik- und Spielmannswesen

Bundesorchester Blasmusik – erste Arbeitsphase verschoben

Turner-Musik-Akademie Bad Gandersheim

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen wird die erste Arbeitsphase auf den Termin 22.-24. Juli 2022 verschoben.

„Konzentriert, aber mit Spaß“ – so die Devise unseres Bundesdirigenten Thomas Ratzek. Dies gilt sowohl für die Arbeitsphasen als auch später für die Konzertvorbereitungen. Denn neben einer hochwertigen musikalischen Gestaltung ist uns ein charmantes Miteinander besonders wichtig.
Das Repertoire wird möglichst breitgefächert, alle Stilrichtungen abdecken. In unserer Vorstellung entwickelt sich das Konzertprogramm von der klassischen Ouvertüre über zeitgenössischer Musik, bis hin zur guten Unterhaltungsmusik. Auch ein Marsch sollte nicht fehlen.
Wenn du dabei sein willst und mit Gleichgesinnten gute und anspruchsvolle Blasorchesterliteratur spielen magst, dann freuen wir uns auf deine Anmeldung.
Schon 2023 steht ein großes Jubiläum vor der Tür: 175 Jahre Spielmannswesen im Deutschen Turner-Bund. Das Festkonzert zu diesem Jubiläum wird der erste offizielle Auftritt des Auswahlorchesters sein.
In dieser ersten Arbeitsphase in der Turner-Musik-Akademie geht es um das Kennenlernen und den allgemeinen musikalischen, technischen und klanglichen Aufbau des Orchesters. Auch werden wir einige Stücke ausprobieren und einstudieren.

Dozent:
Thomas Ratzek, studierte Trompete bei Prof. Reinhold Friedrich in Karlsruhe. Mitwirkung in verschiedenen Bläserensembles; Auftritte als Solist mit dem Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester von Schostakowitsch (Stuttgarter Philharmoniker) und der deutschen Erstaufführung des Trompetenkonzerts von Alfred Reed (1999). Seit 2003 ist Thomas Ratzek stellvertretender Solotrompeter der Bremer Philharmoniker. Seit 2006 ist er Dirigent beim sinfonischen Blasorchester Wehdel; seit 2020 Bundesdirigent beim DTB. Für Registerproben stehen weitere Dozenten zur Verfügung.

Zielgruppe:
Musikerinnen und Musiker aus den DTB-Vereinen und darüber hinaus, die Interesse an anspruchsvoller Blasorchesterliteratur
haben und das bundesweite Zusammentreff en mit Gleichgesinnten.

Gebühr:
90,00 Euro (Seminarkosten, Übernachtung im DZ und Verpflegung)

Weiterführende Links