Jetzt lesen:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

60 Sekunden Perfektion

09.07.2024 09:00

Vierteilige SWR Dokuserie über deutsche Spitzenturner*innen und ihren Traum von Olympia / ab 15. Juli 2024 in der ARD Mediathek

 

60 Sekunden Perfektion | Foto: SWR, Markus Palmer
60 Sekunden Perfektion | Foto: SWR, Markus Palmer

Was bist du bereit zu geben für eine perfekte Übung auf der größten Bühne, die der Sport bietet? Bei den Olympischen Spielen beeindrucken Turnerinnen und Turner mit Anmut, Athletik, Eleganz. Der SWR zeigt, was hinter dieser scheinbaren Mühelosigkeit steckt: Schufterei, Schmerzen, Entbehrungen, absolute Professionalität und vor allem eine tiefe Liebe zum schönsten und härtesten Sport der Welt.
  
Die Protagonistinnen: 
Lukas Dauser, Emma Malewski, Pauline Schäfer-Betz, Elisabeth Seitz, Andreas Toba, Sarah Voss

FOLGE 1: SCHMERZEN
Der SWR begleitet das deutsche Frauenteam auf seinem Weg zur Olympia-Qualifikation bei der WM im Oktober 2023. Wir erleben die Rückschläge durch die schweren Verletzungen der beiden Europameisterinnen Seitz und Malewski und lernen, dass im härtesten Sport der Welt der eigene Körper der härteste Gegner sein kann und dass im Einzelsport Turnen das Team über Triumph oder Tränen entscheidet.
 
FOLGE 2: SIEGER
Angeführt von Lukas Dauser holt das deutsche Männerteam den Startplatz für Paris. Olympiasieger Fabian Hambüchen zeigt uns, was Olympia bedeutet. Er stellt uns Lukas Dauser vor, der nach vielen Rückschlägen den letzten Anlauf nimmt auf die Spiele in Paris. Dausers gesamtes Umfeld muss dafür alles unterordnen. Dauser hat die Sehnsucht nach Perfektion in seinen Alltag übernommen. Er gibt alles für seinen großen Traum der beste der Welt zu werden und seine Karriere in Paris zu vergolden. 
 
FOLGE 3: SKANDAL 
In den USA hat ein System von Leistung um jeden Preis zum größten Skandal der Turnwelt geführt: zum sexuellen Missbrauch von Turnerinnen durch einen Teamarzt der Nationalmannschaft. Athletinnen wie Katelyn Ohashi, die einst als Wunderkind des Turnens galt, setzen sich ein für einen Kulturwandel und für mehr Selbstbestimmung. Auch nach Deutschland schwappt die Welle des Kulturwandels. Pauline Schäfer-Betz hat am Stützpunkt in Chemnitz den psychischen Missbrauch durch eine Trainerin angeprangert. Für manche war das der richtige Schritt, für andere war es unverständlich. Innerhalb des Teams nimmt der Kampf um den verbliebenen Platz für Paris Fahrt auf.
 
FOLGE 4: SHOWDOWN
Wer holt den Platz für Paris?  Es spitzt sich zu auf den Kampf Alt gegen Jung. Die 16-jährige Helen Kevric duelliert sich mit der deutschen Rekordmeisterin Elisabeth Seitz, die so fit ist wie nie zuvor. Die schon qualifizierten Athletinnen Pauline Schäfer-Betz und Sarah Voss bereiten sich im Trainingslager in Brasilien auf Olympia vor. Dort treffen sie Rebecca Andrade, die gezeigt hat, dass das Turnen in den letzten Jahren nachhaltiger geworden ist. Andrade ist ein Superstar in Brasilien. Sie ist durch das Turnen reich geworden. Davon sind die deutschen Stars, wie Weltmeister Lukas Dauser meilenweit entfernt. Dauser kämpft genau wie Seitz, Malewski und Kevric darum, die letzten Zehntel aus den Übungen herauszukitzeln. Für manche stellt sich langsam aber sicher die Frage: Was kommt nach dem Turnen? In Frankfurt und Rüsselsheim entscheidet sich der Kampf um den letzten Platz und es kommt zu einem dramatischen Zwischenfall. 
 

Die Veröffentlichung der 4 Folgen à ca. 40 Minuten ist am 15.7. in der ARD Mediathek. Die erste Folge läuft am Samstag 20.7. um 18:15 Uhr in der ARD. Dazu gibt es eine lange Turnnacht am Donnerstag 25.7. ab 1:05 Uhr im SWR Fernsehen
 

Weiterführende Links