Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Aerobicturnen

Ein sportliches Highlight mit drei Deutschen Meisterschaften

28.09.2021 11:09

DTB Medaillen 2021 | Bildquelle: DTB
DTB Medaillen 2021 | Bildquelle: DTB

Nach einer langen pandemiebedingten Pause freut sich der Deutsche Turner- Bund e.V. endlich wieder Wettkämpfe in Präsenz durchführen zu können. Am kommenden Wochenende, vom 1. – 3. Oktober 2021, findet ein sportliches Highlight mit drei Deutschen Meisterschaften statt. Im Aerobicturnen, Trampolinturnen und Gymnastik und Tanz kämpfen die besten Sportler und Sportlerinnen um den deutschen Titel.

Deutsche Meisterschaft im Aerobicturnen

Die deutschen Aerobicsportler*innen kommen wieder in Eisenberg zusammen und kämpfen um die deutschen Meisterschaftstitel. Und eins steht fest: Aufgrund der langen Wettkampfpause und der ausgesetzten DM in 2020 werden auf jeden Fall neue Deutsche (Jugend-) Meister*innen in den einzelnen Kategorien gekürt. Auf der einen Seite durch den Altersklassenwechsel, auf der anderen Seite hat die Pandemie dazu beigetragen, dass Sportler*innen aufgrund der unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten sich entweder der Sportart entfernt oder unterschiedlich entwickelt haben, sodass neue Teams gegründet wurden. Als die Favoriten gehen sicherlich die EM-Starter*innen in den Wettkampf, die bereits vor zwei Wochen ihren internationalen Saisonhöhepunkt hatten. 

Am 2. Oktober 2021 gehen alle in die erste Runde - der Qualifikation. Hier können sich die Sportler*innen für das Finale am Sonntag qualifizieren. Außerdem kann bereits in der Qualifikation der Zielwert als ein Baustein der Kaderberufung erturnt werden. Am Sonntag, 3. Oktober 2021, geht es dann noch mal um die Zielwerterfüllung und um die Deutschen Meisterschaftstitel. 

Deutsche Meisterschaften Trampolinturnen

Die Trampolin-Familie freut sich auf ein großes Wiedersehen bei den Deutschen Meisterschaften in Voerde. Zwar müssen auch hier Masken und Abstände eingehalten werden, Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen leider nicht in die Halle, doch das alles wird die Freude unter den Aktiven, Trainer*innen und Kampfrichter*innen kaum schmälern.

109 Turnerinnen und Turner aus ganz Deutschland haben sich angekündigt. Um die Vorschriften des Kreises Wesel einhalten zu können, wurde des Zeitplan auf zwei Wettkampftage ausgelegt. Am Samstag kämpfen Mädchen und Jungen zwischen 11 und 16 Jahren um die Titel, am Sonntag die Frauen und Männer dran.

Sonntagmorgen wird es zunächst einen zusätzlichen Qualifikationsdurchgang geben, da sich die Regeln für die DM bei den ab 17jährigen von denen der Weltmeisterschaften unterscheiden. Ab 12 Uhr geht der eigentliche Wettkampf los, um 15:40 ist die Siegerehrung geplant.

Deutsche Meisterschaften Gymnastik und Tanz

Klein aber fein: Die Deutsche Meisterschaften Gymnastik und Tanz 2021

Das Starterfeld der diesjährigen Deutschen Meisterschaften Gymnastik und Tanz ist überschaubar. Elf Jugend und sieben 18+ bzw. 30+ Gruppen werden am 2. und 3. Oktober 2021 in Dieburg erwartet. So wenig, dass die Altersklassen 18+ und 30+ zusammengelegt werden. Grund für die geringen Meldezahlen: Viele Mannschaften konnten in den letzten eineinhalb Jahren kaum trainieren. So ist es nicht verwunderlich, dass es vor allem die etablierten Vereine sind, die sich trotzdem den Schritt zutrauen und ihre Choreografien dem Kampfgericht präsentieren.
Als Favoriten gehen die beiden Titelverteidiger, die Gruppen des TSC Neubrandenburg an den Start. Team II in der Jugend und Team I in der Klasse 18+/30+. Auch die Herausforderer tragen bekannte Namen, so sind der TSV Stein, der TV Sersheim sowie der TV Langen mit dabei. Man darf gespannt sein, ob es zu ähnlichen Reihenfolgen kommt, wie 2019 oder ob es nach der langen Coronapause Überraschungen gibt.

Alle Wettkämpfe werden über sportdeutschland.tv gestreamt! Mehr Infos gibt es hier:

https://www.dtb.de/weitere-nachrichten/nachrichten/artikel/dtb-tv-programm-auf-sportdeutschlandtv