Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

Erfolgreicher EYOF-Abschluss

02.08.2022 12:41

Medaillen-Regen in der Slowakei für die DTB-Junior*innen

Delegation des DTB beim EYOF | Bildquelle: Team Deutschland
Delegation des DTB beim EYOF | Bildquelle: Team Deutschland

Das European Youth Olympic Festival (EYOF) wurde am 30. Juli 2022 feierlich mit einer Abschlusszeremonie beendet. Auf der Zielgerade hat das "Jugend Team D" am letzten Wettkampftag noch mal alles rausgeholt, sodass es am Ende mit 32 Medaillen (9x Gold, 8x Silber, 15x Bronze) und dem zweiten Platz im Medaillenspiegel hinter Italien (47 Medaillen) zurück nach Deutschland ging.

Die Abschlusszeremonie wurde aufgrund des prognostizierten schlechten Wetters nach innen verlegt und konnte dadurch nur in einer kleineren Form stattfinden. Das Jugend Team D wurde von Helen Kevric als Fahnenträgerin vertreten. Besonders hervorgehoben wurde die Arbeit der insgesamt 1.300 Volunteers bei diesem Multisport-Event, die die anwesenden Delegationen mit großem Applaus und Standing Ovations würdigten. EOC Präsident Spyros Capralos betonte in seiner Abschlussrede noch einmal die wahre Kraft des EYOF, die darin liegt, Rekorde zu brechen, Erinnerungen zu schaffen und Freundschaften zu knüpfen, die noch lange in der Zukunft halten werden.

Einen der Höhepunkte markierte die Übergabe der EOC-Fahne von Banská-Bystrica an Maribor (SLO), wo vom 23. bis 29. Juli 2023 bereits die 17. Ausgabe des Sommer-EYOF über die Bühne gehen wird. 

Historische Erfolge für die DTB-Youngster

Nach einem holprigen Start in die Wettkämpfe gab es für die DTB-Junior*innen täglich Medaillen zu feiern. So gab es zum ersten Mal in der EYOF-Geschichte einen deutschen Mehrkampfsieg durch die aktuelle Deutsche Jugendmeisterin der AK 14 Helen Kevric und eine Silbermedaille für die deutschen Juniorinnen Meolie Jauch, Marlene Gotthardt und Kevric im Teamwettkampf.

In der Premiere des Mixed-Paar Wettkampfes gewann das deutsche Team mit Helen Kevric und Jukka Nissinen die Silbermedaille, nachdem sie sich in einem spannenden Wettkampf im Goldfinale knapp dem italienischen Paar geschlagen geben mussten.

Mit zehn Teilnahmen in den Gerätfinals zeigte sich zudem die Tiefe des Potenzials bei den deutschen Junior*innen. Am ersten der beiden Finaltage (29.07.2022) gewann die erst 14-jährige Kevric am Sprung ihre zweite Goldmedaille und am Stufenbarren die dritte Silbermedaille. Barren-Bronze erkämpfte sich Meolie Jauch.
Nach Ende des zweiten Gerätfinals schloss die Stuttgarterin Helen Kevric durch eine weitere Silbermedaille am Boden dieses Festival mit 2x Gold und 4x Silber als erfolgreichste Turnerin ab.
Mit der Goldmedaille nach der herausragenden Barrenübung von Jukka Nissinen schloss auch der deutsche Turnnachwuchs erstmals beim EYOF mit insgesamt 8 Medaillen (3x Gold, 4x Silber, 1x Bronze) als erfolgreichste Nation der Gerätturnwettkämpfe ab, vor Italien und der Ukraine.
 

Weiterführende Links