Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

DTB News

Der DTB gratuliert Eberhard "Ebse" Gienger

21.07.2021 00:00

Eberhard Gienger feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Eberhard Gienger | Bildquelle: Picture Alliance
Eberhard Gienger | Bildquelle: Picture Alliance

Es gibt in unserm Land nicht wenige Turnerinnen und Turner mit großen sportlichen Erfolgen. Niemand übertrifft jedoch „Ebse“ Gienger in der Bekanntheit. In der öffentlichen Wahrnehmung ist er der "Reckweltmeister von 1974". Dabei war er "nebenbei" dreimal Europameister an diesem Gerät (1973,1978 und 1981) und holte sich 1976 in Montreal die Bronzemedaille bei Olympischen Spielen. Beleg für seine Bekanntheit in Deutschland ist die Wahl zum "Sportler des Jahres" im Jahr 1974 und 1978.

"Ebse" hat es wie kein anderer verstanden, seinen turnerischen Erfolg aus den 1970er Jahren dauerhaft als Markenzeichen aufrecht zu halten. Gern wurde er eingeladen zu vielen Schauturnen bei Vereinsfeiern und sportlichen Großveranstaltungen, wo er auch schon mal im feinen Anzug seine Riesenfelgen am Reck präsentierte. Und wer ihn trifft auf dem DTB-Gelände in der Frankfurter Otto-Fleck-Schneise, wie er sich am Kofferraum seines PKW die Turnkleidung anlegt, um auf dem Weg zur Politik nach Berlin kurz noch eine Trainingseinheit im Turn-Leistungszentrum einzulegen, kann nachvollziehen, was eine echte "Marke" ausmacht.

Turnen und Sport sind das Lebenselixier von Eberhard Gienger. Nach dem Abitur 1970 studierte er von 1971 bis 1975 an der Uni Mainz mit dem Abschluss als Diplom-Sportlehrer. Seine zahlreichen Kontakte im Sport ermöglichten ihm eine erfolgreiche berufliche Laufbahn im Sportmarketing. Seit 2002 ist er für die CDU Mitglied des Deutschen Bundestages und setzt sich im Sportausschuss des Bundestages für die allgemeinen Belange des Sports ein. Zuvor hatte er sein Engagement für Sportentwicklung auf die nationalen und internationalen Verbände im Sport konzentriert. Von 1984 bis 1992 engagierte er sich im Technischen Komitee Kunstturnen Männer im Internationalen Turnerbund (FIG), wo er bis heute als Ehrenmitglied geführt wird. Auf nationaler Ebene nahm er im Deutschen Turner-Bund von 1988 bis 2000 den Vorsitz im Technischen Komitee Gerätturnen Männer wahr. Im Jahr 2004 wurde er zum Vizepräsidenten für den Olympischen Spitzensport ins Präsidium des DTB gewählt, bevor er dann 2006 als Vizepräsident zum neu geformten Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) an die Seite von Dr. Thomas Bach wechselte. Aktuell gibt er seine Erfahrungen als Mitglied verschiedener Institutionen und Fördereinrichtungen im Sport weiter.

Als weiteres sportliches Hobby betreibt Eberhard Gienger seit 1987 das Fallschirmspringen. Manche Zeitgenossen hat er dabei bereits mit einem Tandemsprung begeistern können und mit spektakulären Aktionen zur Eröffnung einiger Großveranstaltungen im Sport beigetragen.

Zur Vollendung seines 70. Lebensjahres gratuliert der Deutsche Turner-Bund recht herzlich und wünscht dem Jubilar einen langlebigen Erhalt seiner vielseitigen Fitness.