Jetzt lesen:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

Rhythmische Sportgymnastinnen für Paris

29.06.2024 17:23

DTB legt sich auf Turn-Team für Olympia fest

Das Turn-Team RSG für Paris | Foto: Ulrich Faßbender
Das Turn-Team RSG für Paris | Foto: Ulrich Faßbender

Noch am Tag der letzten und entscheidenden Olympia-Qualifikation in Fellbach-Schmiden hat sich der Deutsche Turner-Bund am Samstag (29.06.2024) auf sein Turn-Team der Rhythmischen Sportgymnastik für die Olympischen Spiele in Paris festgelegt. Auf Vorschlag der Teamchefin Isabell Sawade schlägt der DTB-Lenkungsstab folgende Gymnastinnen dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die Olympischen Spiele in Paris vor: 

Einzel – Darja Varfolomeev (TSV Schmiden), Margarita Kolosov (SC Potsdam). Als Ersatzgymnastinnen werden sich Anastasia Simakova und Viktoria Steinfeld (beide TSV Schmiden) bereithalten. 

Gruppe – Anja Kosan (SC Siemensstadt), Daniella Kromm (TSV Schmiden), Alina Oganesyan (TSV Schmiden), Hannah Vester (TB 1889 Oppau), Emilia Wickert (TSG Söflingen). Ersatzgymnastin ist Melanie Dargel (TG Worms). 

"Wir haben zwei hochklassige Qualifikationen gesehen, hier und bei den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt. Es haben sich Darja Varfolomeev und Margarita Kolosov mit Weltklasseleistungen durchgesetzt und fahren verdient nach Paris. Jetzt beginnt für uns die heiße Phase der Vorbereitung und wir werden zielstrebig bis zu unseren ersten Wettkämpfen bei den Olympischen Spielen am 8. August weiterarbeiten, um dann in Paris das volle Potenzial abzurufen", zeigt sich Teamchefin Isabell Sawade voller Vorfreude auf die Spiele in Paris.

DTB-Vorstand Thomas Gutekunst schließt sich an: "Wir fahren mit einem starken RSG-Team und großer Vorfreude auf die olympischen Wettkämpfe nach Paris. Nach der gänzlich verpassten Olympiaqualifikation in Tokio wurde der Turnaround geschafft und wir können in Paris sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppenkonkurrenz im Kampf um Top-Platzierungen mitmischen. Das ist der Lohn für die erfolgreiche Arbeit aller Beteiligten in der Rhythmischen Sportgymnastik in den letzten Jahren."

Vor der entscheidenden Qualifikation in Fellbach-Schmiden hatten die DTB-Gymnastinnen am 6. Juni in Frankfurt am Main im Rahmen der Finals die erste Qualifikation absolviert. Der DTB wird die genannten Namen nun dem DOSB als Vorschläge für Paris unterbreiten. Der DOSB wird die offizielle Nominierung der Gymnastinnen am 2. Juli verkünden.

Weiterführende Links