Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

RSG-Länderkampf

27.07.2022 11:22

Gymnastinnen messen sich im direkten Vergleich mit Italien

Margarita Kolosov bei den Finals 2022 | Bildquelle: DTB
Margarita Kolosov bei den Finals 2022 | Bildquelle: DTB

Nach einer kurzen Wettkampfpause, die auf die Finals 2022 in Berlin folgte, treten die deutschen Gymnastinnen am 30. Juli 2022 in Caorle (ITA) in einem Länderkampf gegen Italien an. Das deutsche Team folgt damit einer Einladung der Italienerinnen und sieht den Wettkampf vorallem als Standortbestimmung nach der Pause und Auftakt zur Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften in Sofia (BUL) Mitte September.

"Wir werden bei diesem Freundschaftswettkampf weniger auf die Punkte achten, sondern darauf, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen. Die Schulferien, die gerade begonnen haben, geben uns dann die Zeit und Möglichkeit, konzentriert und intensiv an den analysierten Punkten zu arbeiten", so die Teamchefin der deutschen Gymnastinnen, Isabell Sawade.

Im Einzel treten für Deutschland die zweifache Bronzemedaillen-Gewinnerin der diesjährigen Europameisterschaften Darja Varfolomeev (TSV Schmiden) sowie die Potsdamerin Margarita Kolosov (SC Potsdam), die sich bei den Deutschen Meisterschaften vor vier Wochen in nahezu jeder Disziplin einen spannenden Zweikampf mit Varfolomeev lieferte, an. Das Duo wird ergänzt von Malvina Chakyr (TSV Schmiden), die bei den Deutschen Meisterschaften mit Silber mit dem Band überraschte. In der Gruppe vertreten Valerie Bauer, Anja Kosan, Daniella Kromm, Alina Oganesyan, Francine Schoening und Hannah Vester die deutschen Farben.