Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Europäische Woche des Sports

Sonnengruß mit Sonya Kraus

27.09.2020 12:17

Die TV-Moderatorin und DTB-Referent Daniel Eichler leiten den #BeActive-Yoga-Tag mit einer frühen Einheit im Frankfurter Stadion ein.

Sonya Kraus #BeActive | Bildquelle: DTB
Sonya Kraus #BeActive | Bildquelle: DTB

Bei der Eröffnungsveranstaltung der Europäischen Woche des Sports am Mittwoch in der Alten Oper hatte Sonya Kraus den knapp 80 Gästen noch verraten, dass sie nach ihrer frühen Tanzausbildung längere Zeit "eine faule Socke" war. Doch bei den Übungen, die "Yogi" Daniel Eichler dem früheren Model am Sonntagmorgen knapp 60 Minuten lang abverlangte, gab die Schauspielerin eine sehr gute Figur ab. "Man merkt, dass sie so etwas schon öfter gemacht hat und ein sehr gutes Körpergefühl hat", resümierte der Fachmann. 

Das Programm, das er zusammengestellt hatte, diente in erster Linie der Mobilisation und war auch für Anfänger nachvollziehbar. Nach sanftem Beginn wurde es für alle Beteiligten jedoch immer anstrengender.

Da stellte sich natürlich die Frage, ob Yoga eigentlich Sport ist. Dem indischen Ursprung nach, der in einer philosophischen Lehre begründet ist, eigentlich nicht. Zudem fehlt der Wettkampfcharakter, denn der Ausführende kann es für sich allein machen und sollte dabei auf seinen Körper hören. "Es dient vor allem dem eigenen Wohlbefinden und kann auch Ausgleich für andere Sportarten sein", sagt Eichler. Doch in der heutigen Zeit werde es mehr und mehr mit dem Ziel verbunden, fit zu bleiben, und dient vielen als Alternative für andere Bewegungsformen. 

Für Sonya Kraus und alle, die vor dem Livestream mitübten, stellte die Einheit auf jeden Fall einen optimalen Start in den Tag dar. "Ich mache Yoga eigentlich sonst nur im Urlaub", erklärte die Schauspielerin. Vielleicht überlegt sie sich das jetzt aber noch mal.  

iFrame: