Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Aerobicturnen

Sportarten im Blick: Aerobicturnen

22.02.2021 15:43

Ein Mix aus Power und Ausstrahlung, der möglichst einfach aussieht.

Aerobicturnen | Bildquelle: DTB/TK Aerobicturnen
Aerobicturnen | Bildquelle: DTB/TK Aerobicturnen

Mitte der 80er-Jahre wurde eine Sportart populär, bei der sowohl vor, wie auch im TV ordentlich geschwitzt wurde. Im enganliegenden Sportdress und mit dem Willen den vielfältigen Bewegungen schnellstmöglich zu folgen, wurde nun nicht nur im heimischen Wohnzimmer, sondern auch in den Fitnessstudios die Sportart Aerobic zum populären Hype. 

Auch wenn der Hype heute etwas abgeflacht ist, so ist das Aerobicturnen mittlerweile viel mehr als das TV-Workout mit Jane Fonda. 

Als international anerkannte Sportart mit einem Wettkampfsystem, bis hin zu ​den World Games und den Europa - und Weltmeisterschaften vereint sie anspruchsvolle Elemente aus dem Turnen, dem Tanz und der Akrobatik und hebt den damaligen Wohnzimmersport auf ein ganz anderes sportliches Niveau. 

In Einzel- und Teamwettbewerben, mit bis zu acht Personen auf internationalem Niveau und mit bis zu zwölf Personen in der Kategorie Dance und Step präsentieren die Athlet*innen ihr Können. Bereits ab dem Schulalter besteht die Möglichkeit an ersten Wettbewerben teilzunehmen. Dabei wird nur im Einzel zwischen den Geschlechtern unterschieden. Im Mixed-Pair, im Trio oder Team kann die Mannschaftszusammenstellung beliebig erfolgen. 

Die Anforderungen, die die Athlet*innen dabei auf der 7 x 7 Meter beziehungsweise 10 x 10 Meter großen Wettkampffläche erfüllen müssen, erstrecken sich dabei von komplexen Aerobicschritten mit kreativen und dynamischen Armbewegungen über turnerische Elemente und Übergänge bis hin zu schnellen Formationswechseln und anspruchsvollen Hebefiguren im Team. Genutzt werden können hierzu turnerische Sprünge, Beweglichkeitselemente sowie statische und dynamische Kraftelemente. Doch um den powervollen Charakter dieser Sportart auch gebührend zu präsentieren, darf eine passende musikalische Begleitung nicht fehlen. Bei Musiken mit um die 160 Schläge pro Minute ist eine stimmungsvolle Atmosphäre sowohl bei Landesmeisterschaften, aber auch bei internationalen Wettkämpfen wie Welt- und Europameisterschaften, World Cups oder World Games, mehr als garantiert. 

Aerobicturnen ist die Kunst, den Mix aus Power und Ausstrahlung möglichst leicht aussehen zu lassen. So könnte man die nicht-olympische Sportart ziemlich treffend beschreiben.

Weitere Informationen: