Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Rhönradturnen

TK Rhönradturnen: Neues Team für Aus- und Fortbildung

06.04.2020 19:49

Das Technische Komitee (TK) Rhönradturnen im DTB freut sich über zwei neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, die den Posten Beauftragte für Aus- und Fortbildung Rhönradturnen zunächst kommissarisch besetzen.

Caroline Schulze und Sally Meerkamm, kommissarische Beauftragte für Aus- und Fortbildung im TK Rhönradturnen (Fotos: privat)

Der Posten Beauftragte für Aus- und Fortbildung Rhönradturnen war im TK Rhönradturnen seit mehreren Jahren nicht besetzt.

Wir freuen uns daher sehr über zwei neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im TK Rhönradturnen, die in Zukunft wieder regelmäßig bundesweite Angebote im Aus- und Fortbildungsbereich schaffen möchten: Caroline Schulze (caroline.schulze(at)dtb.de) und Sally Meerkamm (sally.meerkamm(at)dtb.de). Bis zur nächsten Bundestagung im Januar 2021, bei der alle TK-Posten neu gewählt werden, übernehmen die beiden kommissarisch den Posten "Beauftragte für Aus- und Fortbildung Rhönradturnen".

Wer beide Beauftragte für Lehrwesen Rhönradturnen per E-Mail anschreiben möchte,
kann den neuen E-Mail-Verteiler lehrwesen.rhoenradturnen(at)dtb.de benutzen.

Wir stellen euch unsere neuen Mitarbeiterinnen hier vor:

Steckbrief Caroline Schulze

21 Jahre, aus Münster

Was machst du beruflich, sportlich und ehrenamtlich? 

Ich studiere in Münster Lehramt in den Fächern Englisch und Sport. Nebenbei arbeite ich in einem Jugendtreff und bin Trainerin beim Rhönradturnen beim Hochschulsport Münster. Im Niedersächsischen Turner-Bund (NTB) bilde ich zusammen mit Mona Kronenberger und Philine Engler Rhönrad-Kampfrichter aus und habe selber einen Bundeskampfrichterschein. 

Wie bist du zum Rhönradturnen gekommen? 

Montags nach meinem Mutter-Kind-Turnen waren immer die Rhönrad-Mädels in der Halle. Ich fand es damals so toll, dass ich es ausprobieren wollte und dabei geblieben bin.

Was qualifiziert dich zur Beauftragten für das Lehrwesen? 

Generell macht mir das Planen und Organisieren von Veranstaltungen Spaß! Durch die Arbeit im NTB für die Kampfrichter-Ausbildungen konnte ich schon ein paar Erfahrungen bei der Organisation von Aus- und Fortbildungen sammeln, sodass Sally und ich uns sicherlich gut zusammen ergänzen. Außerdem ist es, denke ich, für Trainer*innen sowie Aktive vorteilhaft, wenn wieder Angebote im Aus- und Fortbildungsbereich geschaffen werden und der Austausch untereinander angeregt wird. 

Steckbrief Sally Meerkamm

37 Jahre, aus Bielefeld

Was machst du beruflich, sportlich und ehrenamtlich?

Ich bin ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau und arbeite selbstständig im Bereich Eventmanagement. Ehrenamtlich engagiere ich mich als TK-Vorsitzende im Westfälischen Turnerbund (WTB), als stellvertretende Abteilungsleiterin Rhönradturnen im TSVE 1890 Bielefeld, als Rehasport-Übungleiterin, Rhönrad-Trainerin und -Kampfrichterin. Zudem bin ich auch als Lehrwartin auf Lehrgängen tätig. Ich habe den C-Trainerschein Rhönradturnen und den Bundeskampfrichterschein Rhönradturnen. Selber gehe ich gerne ins Fitnessstudio, gehe laufen und wandern mit dem Hund.

Wie bist du zum Rhönradturnen gekommen?

Über das Mitter-Kind-Turnen im Verein. Die Trainerin betreute damals beide Gruppen und wollte, dass ich es mal ausprobiere. Seitdem bin ich mit Herzblut dabei.

Was qualifiziert dich zur Beauftragten für das Lehrwesen?

Die Leidenschaft und die langjährige Erfahrung. Ich organisiere unheimlich gerne, besonders Sportveranstaltungen. Zudem finde ich es wichtig, dass die Ausbildungen deutschlandweit angeglichen werden, dass alle auf einem Stand sind. Durch die neue Ausbildung von z. B. B-Trainer*innen Rhönradturnen kommt neuer Input für die Aktiven. Zudem wäre es schön, wenn durch deutschlandweite oder auch regionale Lehrgänge mehr Austausch untereinander entsteht und somit vielleicht ein bisschen die Newcomer unterstützt werden können. 

Weiterführende Links