Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

Weltcup-Bronze für Debütantin Darja Varfolomeev

16.04.2022 15:33

DTB-Gymnastinnen in Usbekistan in allen Finals vertreten

Darja Varfolomeev (vorne) bei der Siegerehrung | Bildquelle: DTB
Darja Varfolomeev (vorne) bei der Siegerehrung | Bildquelle: DTB

Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden hat bei ihrem Weltcup-Debüt im usbekischen Taschkent Bronze im Mehrkampf gewonnen. Die 15 Jahre alte Gymnastin konnte sich am Samstag nach einem fünften Platz zur Halbzeit mit der drittbesten Keulenwertung (28,15) und Rang fünf mit dem Band (27,50) noch entscheidend nach vorne schieben. Mit insgesamt 112,65 Punkten musste sich die Schülerin nur der Usbekin Takhmina Ikromova (119,60) und der Slowenin Ekaterina Vedeneeva (118,20) geschlagen geben.

Direkt dahinter, auf Rang vier, platzierte sich Margarita Kolosov (SC Potsdam), der mit den Keulen (27,60) Fehler passierten. Dafür sorgte die 18-Jährige mit 29,65 Punkten für den besten Vortrag mit dem Band.

Beide DTB Vertreterinnen sind für sämtliche Handgeräte-Finals am Sonntag qualifiziert.

"Darjas dritter Platz ist sensationell, auch wenn der Weltcup hier nicht ganz so gut besetzt ist", sagte DTB-Teammanagerin Isabell Sawade. "Ich bin sehr zufrieden."

Am Vortag war Varfolomeev mit dem Reifen auf 28,65 Punkte, mit dem Ball auf 28,35 gekommen. Das reichte zu Platz vier und fünf. Kolosov belegte nach Fehlern in beiden Vorträgen mit 27,50 und 27,55 Punkten Rang sechs und sieben. 

"Darja hat sich bei ihrem ersten Weltcup ganz gut präsentiert", resümierte Sawade zur Halbzeit. "Man hat ihr die Nervosität noch angemerkt, aber mit den Platzierungen bin ich absolut zufrieden." Kolosov habe noch nicht wieder zu der guten Fom zurückgefunden, die sie Ende 2021 hatte. "Aber wir arbeiten daran."

Die Wettkämpfe gehen am Sonntag (9 Uhr) mit den Geräteentscheidungen weiter. 

Ergebnisse