Schließen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Indiaca

Erfolgreicher Tag für die Deutschen Teams

04.08.2018 20:29

Zweiter Spieltag des 6. Jugendworldcups Indiaca liefert spannende Spiele

Der 6. Jugendworldcup geht in die heiße Phase. Im wahrsten Sinne des Wortes brodelte heute die Sporthalle in Dülmen. Herrlichstes Sommerwetter und hohe Temperaturen schraubten den Wasserverbrauch der aktiven Spieler und Spielerinnen, der Coaches und Betreuer aber auch der zahlreichen Fans, die wieder auf den Tribünen Platz nahmen, in die Höhe.

Heute standen die Spiele der Mixed Junior - Altersklasse (bis 19) - und die der Mädchen und Jungen der jüngeren Youth Kategorie (bis 15) auf dem Programm.

In zwei Dreiergruppen trafen in der einen Gruppe CVJM Pivitsheide (GER) , Moraq (POL) und SK Telia (EST) und der anderen Indiaca Malterdingen (GER), SFG Bioggio (SUI) und Indiaca Bettenduerf (LUX) aufeinander. 

Beide deutschen Mannschaften zeigten Indiaca der Extraklasse, die Stimmung auf und neben den Plätzen begeisterte und die Fangesänge erklangen pausenlos. Nach den Vorrundenspielen belegten beide den ersten Gruppenplatz und so kämpfe CVJM Pivitsheide gegen Indiaca Bettenduerf und Indiaca Malterdingen gegen den polnischen Vertreter Moraq in den Halbfinale um den Einzug ins Finalspiel.

Hier wurde die Dominanz der deutschen Jugendmannschaften wiederum eindrucksvoll deutlich.. und ein weiteres deutsches Traumfinale steht fest. Am Samstag werden nun Indiaca Malterdingen und CVJM Pivitsheide versuchen die Worldcup Trophäe für ihren Club zu sichern.

Im Spiel um die Bronzemedaille setzte sich Indiaca Bettenduerf gegen Moraq durch und bejubelte den Gewinn der vierten Treppchenplatzierung. Schon am Vortag gewannen drei Bettenduerfer Teams jeweils Bronze.

Der estnische Vertreter SK Telia besiegte im Platzierungsspiel den Schweizer SFG Bioggio und wurde Fünfter. Bioggio sammelte viel internationale Spielerfahrung und belegte zum Ende Rang sechs.

Gegen Mittag wurden das die Women Youth und Men Youth Spiele angepfiffen. Im Modus jeder gegen jeden griffen drei deutsche Vereine mit GW Hausdülmen, CVJM Kamen und TSV Enzweihingen zusammen mit einem estnischen Vertreter von SK Juku ins Geschehen ein. Hier wurde in den ersten Partien schnell klar, dass es eine enge Auswertung geben würde, denn Kamen siegte gegen Hausdülmen, verlor aber gegen Enzweihingen und Juku. Diese wiederum wurden klar von Hausdülmen und Enzweihingen besiegt, so dass das letzte Spiel zwischen dem ausrichtenden Verein Hausdülmen und Enzweihingen die Entscheidung über die Halbfinalkonstellation bringen würde. Nach drei spannenden Sätzen gewann Enzweihingen und belegte Platz 1 der Gruppe und traf im Halbfinale auf den Gruppenvierten aus Estland. GW Hausdülmen bekam es dann als Gruppenzweiter mit dem Dritten aus Kamen zu tun. Die beiden Gruppenbesten gewannen ihre Halbfinale und so stehen morgen mit dem TSV Enzweihingen und GW Hausdülmen zwei deutsche Teams im Finale. Beim heutigen Spiel um die Bronze Medaillen konnte dann der dritte deutsche Vertreter CVJM Kamen den Medaillensatz komplett nach Deutschland holen.

Spannend wurde auch die Kategorie der männlichen Jugend bis 15 Jahre.. CVJM Pivitsheide setzte sich gegen SK Juku und Indiaca Ötisheim durch und verlor knapp 23:25 und 23:25 gegen Indiaca Bettenduerf. So trafen in den Halbfinals SK Juku auf CVJM Pivitsheide und Indiaca Bettenduerf auf Indiaca Ötisheim . Nach zwei deutlichen Siegen treffen nun im Finale am Samstag der deutsche Verein CVJM Pivitsheide und das luxemburgische Indiaca Bettenduerf aufeinander. 

Aus deutsche Sicht geht ein extremst erfolgreicher Tag zu Ende... fünf von sechs möglichen Teams sicheren sich heute ihr Finalspiel. Zusätzlich gewannen die Mädchen von CVJM Kamen die Bronzemedaille. 

Schon gestern zogen mit Indiaca Malterdingen und der TSG Blankenloch zwei Men Junior Teams, Indiaca Malterdingens Mädchen Junior und die Mixed Youth Mannschaft des TSV Enzweihingen ins Finale. Mit der Mixed Youth von CVJM Pivitsheide, Men Youth Indiaca Ötisheim und Women Junior von GW Hausdülmen erreichten vier Teams Rang 4 und die Women Junior von CVJM Pivitsheide belegten den 5. Platz.

Mit Freude erwarten alle den Samstag. In jedem der sechs Spiele stehen deutsche Teams - insgesamt neun. 

Go for Gold und viel Glück und Erfolg.

Weiterführende Links