Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Orientierungslauf

DM-Premierensieg geht nach Jena

11.06.2019 11:37

In Abwesenheit der Titelverteidiger wurden am Wochenende (09.+10.06.2010) die neuen Deutschen Meister über die Sprintdistanz gesucht und gefunden.

Marvin Goericke | Foto: Daniel Härtelt
Marvin Goericke | Foto: Daniel Härtelt

In Annaberg-Buchholz jubelten Paula Starke (USV TU Dresden) und Marvin Goericke (Berliner TSC) über die Goldmedaille in der Eliteklasse. Die erstmalig ausgetragene Deutschen Meisterschaft in der Sprintstaffel gewann der USV Jena. Umrahmt wurde das Wochenende von zwei Bundesranglistenläufen.
 
Über Pfingsten reisten mehr als 750 Orientierungsläufer in das sächsische Erzgebirge. Unweit von Annaberg-Buchholz führten die Bahnen zum Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz am Samstag durch ein relativ kleines Waldgebiet, welches durch einen Mix aus Waldabschnitten mit Bodenbewuchs sowie zahlreichen Löchern und Senken gekennzeichnet war. In den Eliteklassen standen Paula Starke und Marvin Goericke ganz oben auf dem Podest.
 
Zur Sprintdistanz am Sonntag waren die Elitebahnen im Zentrum der Stadt Annaberg-Buchholz durch zahlreiche Höhenmeter sowie einem Mix aus Stadt- und Parkaabschnitten geprägt. Nach souveränen Qualifikationsläufen am Vormittag siegten die neuen Deutschen Meister Paula Starke und Marvin Goericke am Nachmittag mit klarem Vorsprung.
Zur Premiere der Deutschen Meisterschaft über die Sprintstaffel starteten ab 18 Uhr zwei Wellen vom Marktplatz in Annaberg-Buchholz. In einem spannenden Rennen quer durch die Altstadt konnte sich Schlussläuferin Leonore Winkler noch an der Konkurrenz vorbeischieben und somit für den USV Jena den Meistertitel in der gemischten 4er-Staffel nach Hause laufen. Auf den weiteren Plätzen der Hauptklasse folgten die OLG Regensburg und der USV TU Dresden.
 
Der abschließende verkürzte Bundesranglistenlauf über die Langdistanz führte am Montag die Gemeinde der Orientierungsläufer dann in die Nähe von Lengefeld. Viele umgefallene Bäume sowie forstwirtschaftlich bearbeitete Gebiete kennzeichneten das Gelände. Die Damenkonkurrenz gewann erneut Paula Starke. Bei den Herren siegte Matthias Kretzschmar (Post SV Dresden) in der Herren-Elite.
Text Daniel Härtelt

Ergebnisse:
DM Sprint
Damen
1. P. Starke           USV TU Dresden     15:40 min
2. M. Seeger          OLG Regensburg     16:12 min
3. L. Winkler          USV Jena               16:15 min
 
Herren
1. M. Goericke        Berliner TSC           15:21 min
2. R. Casanova       OLG Regensburg     15:56 min
3. T. Scott             OLV Steinberg        16:17 min
 
DM Sprintstaffel
1. USV Jena (Bräuer, Pasda, Lösch, Winkler)                               51:29 min
2. OLG Regensburg (M. Seeger, Casanova, Lorenz, I. Seeger)        51:44 min
3. USV TU Dresden (Schoffer, Klein, Hempel, Wartewig)               52:04 min

Weiterführende Links