Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Team RSG

Erste Junioren-WM: Plätze 10 und 15 für DTB-Starterinnen

21.07.2019 19:51

Bei der ersten Junioren-WM in der Rhyhmischen Sportgymnastik vom 19. - 21. Juli belegte die Gruppe Platz 10, in der Teamwertung (Einzel und Gruppe) platzierten sich die DTB-Starterinnen auf Rang 15.

Margarita Kolosov | Foto: Chen
Margarita Kolosov | Foto: Chen

Das DTB-Juniorinnenteam mit Margarita Kolosov (SC Potsdam) und Darja Varfolomeev (TSV Schmiden) im Einzel und der Schmidener Junioren-Gruppe in der Besetzung Alina Oganesyan, Daniella Kromm, Regina Stoljartschuk, Julia Wolf und Hanna Zernickel belegte  bei den ersten Junioren-Weltmeisterschaften in Moskau in der Teamwertung Rang 15. Die Gruppe wurde im Klassement der 33 Juniorengruppen Zehnte. Die Finals am Sonntag fanden ohne deutsche Beteiligung statt. 
Es dominierten wie erwartet die russischen Gymnastinnen, die sowohl den Gruppen-Wettkampf (vor Italien und Weißrussland), als auch den Team-Wettbewerb (vor Italien und Israel) überlegen für sich entschieden. Auch alle JWM-Titel der vier Einzelfinals und der beiden Gruppenfinals gingen an Russland, wobei im Einzel Lala Kramarenko mit zweimal Gold (Ball und Keulen) die erfolgreichste Gymnastin der JWM wurde. Die anderen Medaillen im Einzel gingen an Gymnastinnen aus Italien, Aserbaidshan, Israel und Spanien. Bei den Gruppen gewann Russland jeweils vor Italien und Weißrussland (5 Reifen) bzw. vor Weißrussland und Israel (5 Bänder). 

20. Juli 2019: Darja Varfolomeev (Jahrgang 2006) hatte einen einzigen Auftritt bei dieser ersten JWM - die Übung mit Keulen - und zeigte gleich, was in ihr steckt: 16,050 Punkte bekam sie für ihre erste Präsentation auf der ganz großen internationalen Bühne. Mit ihrem 15. Platz mit den Keulen gelang ihr zudem die beste deutsche Platzierung in der Einzelkonkurrenz. Margarita Kolosov erturnte mit dem Band 14,450 Punkte. Am Abend konnte die Deutsche Gruppe nicht ganz an das Ergebnis vom Vortag anknüpfen (12. mit 5 Reifen) und erreichten in der Übung mit 5 Bändern 16,150 Punkte (Rang 15). Das bedeutet Rang 10 bei den Gruppen und Rang 15 im Teamwettkampf.

19. Juli 2019: Am ersten Wettkampftag mit der ersten Hälfte der Qualifikation (Handgeräte Seil und Ball), hatte Margarita Kolosov im Einzel einen schwierigen Auftakt. Mit dem Seil zeigte sie sich ziemlich unsicher und musste hohe Abzüge für einen Gerätverlust und das Verlassen der Fläche in Kauf nehmen. Sie ließ sich aber von den nur 12,900 Punkten nicht allzu sehr beeindrucken und turnte mit dem Ball 16,125 Punkte. Das bedeutet zur Halbzeit Platz 22 im Einzel, bevor es am Samstag mit den Handgeräten Keulen und Band in die Entscheidung geht. 

Einen guten JWM-Einstand hatte die DTB-Juniorinnengruppe, die für ihre Übung mit 5 Reifen 19,800 Punkte erhielt und bei Halbzeit im Gruppenklassement auf Rang 7 liegt. "Gleich am Anfang gab es einen Gerätverlust, das ist schade - aber insgesamt haben sie ihre Sache gut gemacht, ich bin durchaus zufrieden und hoffe, dass morgen eine weitgehend fehlerfreie Bandübung folgt", so die Einschätzung von Teamchefin Isabell Sawade.  

Die Welttitelkämpfe der Juniorinnen haben ein imposantes Starterfeld: 129 Gymnastinnen aus 57 Ländern im Einzel und 33 National-Gruppen mit insgesamt 183 Gymnastinnen nehmen an der Premieren-Veranstaltung im neuen Gymnastik-Palast in Moskau teil. 

Informationen zur JWM