Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Gerätturnen

Titelverteidiger Lukas Dauser siegt erneut im Mehrkampf

23.06.2022 18:08

Erste Entscheidung im Gerätturnen der Männer bei den Finals 2022

Deutscher Meister 2022 im Mehrkampf Lukas Dauser | Bildquelle: Minkusimage
Deutscher Meister 2022 im Mehrkampf Lukas Dauser | Bildquelle: Minkusimages

Lukas Dauser (TSV Unterhaching) verteidigt erfolgreich seinen Titel bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf in Berlin. Nach einem wie er sagte "holprigen Start" am Boden und an den Ringen, legte der Olympia-Zweite am Barren in Tokio den Grundstein für seinen Sieg an seinem Paradegerät. Trotz leichter Unsicherheiten in seiner hochwertigen Übung (6,60), reichte es dort auch für die beste Wertung. Am letzten Gerät, dem Reck, zeigte er eine gute Übung und ließ sich den Sieg mit 81,850 Punkten nicht mehr nehmen. "Ich wollte in Hinblick auf die EM unbedingt die schwere Übung am Barren probieren. Insgesamt habe ich es geschafft, die Ruhe zu behalten und bin daher überglücklich, dass es am Ende wieder für die Titelverteidigung gereicht hat."

Auf den weiteren Medaillenplätzen blieb es bis zur letzten Rotation sehr spannend. Mit seiner letzten Übung am Boden konnte sich Philipp Herder (SC Berlin), der sich am Barren mit 14,250 Punkten nur Lukas Dauser geschlagen geben musste und einen sehr stabilen Wettkampf zeigte, mit insgesamt 80,600 Punkten noch an Glenn Trebing (TK Hannover) auf Platz zwei vorbeischieben.

Marcel Nguyen (TSV Unterhachingen) erwischte nach langer Verletzungspause keinen optimalen Tag, konnte sich aber mit 13,800 Punkten als Erster für das Ringe-Finale am Sonntag qualifizieren. "Es war ein schwieriger Wettkampf heute. Ich wollte schwere Übungen ausprobieren, aber es hat leider nicht so geklappt. Mein Ziel ist es, mich für die EM zu empfehlen und dort erfolgreich mit dem Team zu turnen."
Nick Klessing (SV Halle), der bei den Deutschen Meisterschaften 2021 noch Gold an den Ringen holte, konnte auf Grund von Schulterbeschwerden nicht in seiner Paradedisziplin antreten. Er sicherte sich jedoch mit Tagesbestwerten den Einzug in die Gerätefinals am Boden und Sprung.
Nils Dunkel vom SV Halle zeigte am Pauschenpferd eine hervorragende Übung und qualifizierte sich damit als Erster für das Gerätfinale am Samstag. Am Reck erzielte Lucas Kochan (SC Cottbus Turnen) mit 14,000 Punkten den Tageshöchstwert.

Weiterführende Links

Anhänge