Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Trampolinturnen

Dreimal Synchron-Bronze bei der Trampolin-WM der Altersklassen

24.11.2021 19:16

Starker Auftritt der deutschen Trampolinturnerinnen und -turner bei der World Age Group Competition vom 25. bis 28. November.

Siegerehrung World Age Group Competition | Bildquelle: DTB
Siegerehrung World Age Group Competition | Bildquelle: DTB

Zusammenfassung

Die Trampolinturnerinnen und -turner konnten sich in Baku von ihrer besten Seite präsentieren. Insgesamt konnten elf Finalplätze erturnt werden, vier im Einzel und sieben im Synchronturnen. Super fünfte Plätze im Einzel erturnten sich Maya Möller (AK 13/14), Miguel Feyh (AK 15716) und Luka Frey (AK 17-21); Gabriela Stöhr (AK 17-21) kämpfte sich auf Platz sechs.
Gleich drei Bronze-Medaillen im Synchronturnen holte das deutsche Team mit Greta Steinbrenner und Alexandra Melchinuk (AK 11/12), Maya Möller und Aurelia Eislöffel (AK 15/16) sowie Gabriela Stöhr und Luka Frey (AK 17-21). Zusätzlich kamen Christine Schuldt und Charmaine Buchholz (AK 17-21) auf Platz vier, Henry Braaf und Ryan Eschke (AK13/14) auf Platz fünf sowie Marrit Ramacher und Bettina Wöll  (AK 15/16) genauso wie Nikola Volska und Liska Hirsch (AK 13/14) auf Platz sieben. 

"Drei Bronze-Medaillen für unsere Trampolinturnerinnen und -turner, wir sind alle sehr zufrieden und können sehr stolz sein. Nur drei Übungen konnten nicht beendet werden, bei insgesamt 24 Übungen ist dies großartig", betont die Cheftrainerin Katarina Prokesova.

4. Wettkampftag: Sonntag, 28.11.2021

Der letzte Wettkampftag brachte eine weitere Bronze-Medaille im Synchronturnen für das Deutsche Team. Am Start waren die 11/12-jährigen Athleten im Einzel, die 17-21-jährigen im Synchronturnen sowie die kleine Doppel-Mini-Delegation mit 15/16-jährigen Mädels.

Den Anfang machten Imani Saprautzki und Anastasia Heinrich auf dem Doppel-Mini. Beide konnten einen guten Durchgang zeigen, aber leider nur einen. Imani landete im zweiten Durchgang auf der Abdeckung, Anastasia konnte ihren ersten Durchgang nicht stehen. So mussten sich beiden mit den Plätzen 17 und 19 zufrieden geben.

Für Alexandra Melnichuk, Greta Steinbrenner und Moritz Fuchs stand der erste große internationale Einsatz auf dem Programm. Alle drei konnten sich mit tollen Leistungen präsentieren. Alexandra rutschte denbar knapp am Finale vorbei, sie kam mit 88.205 Punkten auf Platz 10. Knapp dahinter mit 86.905 Punkten kam Greta auf Platz 15. Mit 89.165 Punkten belegte Moritz einen super 14. Platz.

Die "alten Hasen" beendeten den Wettkampf: Gabriela Stöhr und Luka Frey sowie Christine Schuldt und Charmaine Buchholz erkämpften sich mit 45.160 bzw. 45.090 Punkten bei den 17-21-jährigen Frauen auf Platz fünf und sechs liegend den Einzug ins Finale. Im Finale konnten beide noch ein bisschen zulegen, so dass es für Gabriela und Luka mit 45.870 Punkten zu Bronze reichte. Nur 0,15 Punkte dahinter kamen Charmaine und Christine auf den 4. Platz.

3. Wettkampftag: Samstag, 27.11.2021

Gleich vier Finals konnten die Mädels der Altersklasse 17-21 im Einzel bzw. 15/16 im Synchronturnen erkämpfen, am Ende sogar noch eine Bronze-Medaille.

Bei den jungen Frauen durfte Charmaine Buchholz den Wettkampf eröffnen, sie erturnte 93.905 Punkte, was am Ende Platz 10 für sie bedeutete. In der dritten Wettkampfgruppe starteten dann Christine Schuldt, Luka Frey und Gabriela Stöhr in den Wettkampf. Nach einer tollen Pflicht musste Christine in der Kür kämpfen, bekam insgesamt 93.815 Punkte und belegte den 11. Platz. Für Gabriela lief es besonders gut, sie konnte 95.535 Punkte erturnen und stand damit sicher im Finale. Nur minimal schlechter turnte Luka, sie kam auf 94.310 Punkte und schaffte ebenfalls den Sprung ins Finale. Auch die Finaleübungen von Luka und Gabi konnten sich sehen lassen: Luka kam auf 50.710 Punkte und eine tollen 5. Platz, Gabi belegte einen ebenso tollen 6. Platz mit 50.290 Punkten.

Bei den jungen Männern zeigte sich Jan-Eike Horna von der starken Seite. Er überschritt die 100 Punkte Marke und erkämpfte sich einen starken 11 Platz mit 100.020 Punkten. Nicht optimal lief es für Max Budde, er konnte nur die halbe Kür zeigen, musste dann die Übung abbrechen, kam daher nur auf 67.885 Punkte und Platz 39.

Im Synchronturnen starteten Miguel Risch und Valentin mit drei super Sprüngen, wurden danach leider völig unsynchron und landeten mit 40.020 Punkten auf dem 11. Platz. Besser klappte es bei Marrit Ramacher und Bettina Wöll sowie Maya Möller und Aurelia Eislöffel, sie erreichten mit 44.790 bzw. 44.570 Punkten auf Platz sieben und acht liegend das Finale. Aurelia und Maya gelang eine tolle Übung, die ihnen 45.260 Punkte und die Bronze-Medaille einbrachte. Marrit und Bettina turnten mit 42.310 Punkten auf Platz 7.

2. Wettkampftag: Freitag, 26.11.2021

Gleich in der ersten Startgruppe des zweiten Wettkampftages musste Miguel Feyh aufs Trampolin. Er zeigte eine sensationelle Übungen, turnte sogar den höchsten Kürwert im gesamten Vorkampf und zog als Vorkampf-Fünfter mit 100.335 Punkten ins Finale ein. Im Finale gelangt ihm eine weitere tolle Übung, 55.675 Punkte reichten, um den hervorragenden 5. Platz zu bestätigen. Im gleichen Wettkampf turnte auch Valentin Risch. Auch er turnte tolle Übungen und kam mit 96.750 Punkten auf den 14. Platz. Ebenfalls 14. wurde Aurelia Eislöffel als beste deutsche Turnerin in der Klasse der 15/16-jährigen. Sie erreichte 92.660 Punkte. Marrit Ramacher folgte ihr auf dem 19. Platz mit 90.610 Punkten. Mit 89.580 Punkten kam Bettina Woell auf den 28. Platz. Für Mirja Radfelder-Henning reichte es mit 52.010 Punkten nur für den 55. Platz, nachdem sie ihre Kür frühzeitig abbrechen musste.

Im Synchronwettbewerb traten die 13/14-Jährigen an. Nikola Volska und Liska Hirsch hatten ebenso leichte Synchronitäts-Probleme wie Henry Braaf und Ryan Eschke. Dennoch reichte es für beide Paare mit 43.770 bzw. 43.230 Punkten für den Sprung ins Finale. Die Mädels konnten ihren siebenten Platz aus dem Vorkampf mit 42.060 Punkten bestätigen. Für die Jungs standen am Ende 42.980 Punkte und Platz fünf auf der Anzeigetafel.

1. Wettkampftag: Donnerstag, 25.11.2021

Der erste Wettkampftag startete direkt mit herausragenden Leistungen. Zunächst turnten die 13/14-Jährigen im Einzel. Während es beim ersten deutschen Starter Henry Braaf noch nicht so rund lief, er seine Kür abbrechen musste, turnten alle folgenden saubere stabile Übungen. Am besten gelang das Maya Möller, die sich mit top Übungen und 94,415 Punkten an die Spitze ihrer Klasse setzte und mühelos ins Finale der besten acht einzog. Im Finale konnte sie sich nicht mehr steigern, erkämpfte sich aber einen sensationellen 5. Platz mit 50,580 Punkten.

Nur knapp am Finale vorbei, kamen Philipp Wolfram und Ryan Eschke auf die Plätze 10 und 11 mit 94,420 und 94,330 Punkten. Auch die weiteren deutschen Turnerinnen zeigten sich von ihrer besten Seite: Nikola Volska (88,100 Punkte, Platz 19), Pauline Hering (87,315, Platz 21) und Liska Hirsch (86,520 Punkte, Platz 22) vervollständigten den starken Auftritt der deutschen.

Direkt im Anschluss turnten die 11/12-Jährigen ihre Synchronwettbewerbe, mit dabei waren Greta Steinbrenner und Alexandra Melchinuk. Trotzdem es für beide der erste Wettkampf dieser Größe war, zeigten sie sich wenig aufgeregt und kamen mit 43,450 Punkten in der Qualifikation auf den fünften Platz und damit sicher ins Finale. Im Finale steigerten sie sich auf 45,390 Punkte und holten völlig überraschend Bronze. 

"Es war sensationell, Greta und Alexandra haben die Übung ihres Lebens geturnt. Wir sind überglücklich mit den Ergebnissen", so die Cheftrainerin Katarina Prokesova.
 

    Der Zeitplan (MEZ)

    Zwischen Donnerstag und Sonntag starten jeden Tag andere Alterklassen in ihre Wettkämpfe. 

    Donnerstag, 25. November 2021

    08:30 – 11:50 13-14 TRA M & W – Qualifikation (Maya, Nikola, Pauline, Liska, Philipp, Ryan, Henry)
    13:00 – 13:35 11-12 SYN M & W – Qualifikation (Greta + Alexandra)
    14:30 – 15:00 13-14 TRA M & W – Finale
    16:15 – 16:45 11-12 SYN M & W – Finale

    Freitag, 26. November 2021

    07:00 – 11:50 15-16 TRA M & W – Qualifikation (Aurelia, Marrit, Mirja, Bettina, Valentin, Miguel)
    12:00 – 13:10 13-14 SYN M & W – Qualifikation (Nikola + Liska, Henry + Ryan)
    14:30 – 15:00 15-16 TRA M & W – Finale
    16:15 – 16:45 13-14 SYN M & W – Finale

    Samstag, 27. November 2021

    07:00 – 11:50 17-21 TRA M & W – Qualifikation (Gabi, Luka, Tine, Chari, Max, Jan-Eike)
    12:00 – 13:10 15-16 SYN M & W – Qualifikation (Maya + Aurelia, Marrit + Bettina, Valentin + Miguel)
    14:30 – 15:00 17-21 TRA M & W – Finale
    16:15 – 16:45 15-16 SYN M & W – Finale

    Sonntag, 28. November 2021

    07:45 – 09:15 15-16 DMT W – Qualifikation (Imani, Anastasia)
    08:30 – 10:45 11-12 TRA M & W – Qualifikation (Greta, Alexandra, Moritz)
    11:25 – 12:35 17-21 SYN M & W – Qualifikation (Gabi + Luka, Tine + Chari)
    13:30 – 14:00 11-12 TRA M & W – Finale
    14:05 – 14:35 15-16 DMT W – Finale
    15:15 – 15:45 17-21 SYN M & W – Finale

     

    Weiterführende Links