Schließen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Kommunales Präventionsprojekt in Kooperation mit BARMER

UNSERE IDEE

Sich bewegen und dabei auch noch die Natur erleben und genießen, ist der große Trend unserer Zeit. Sportliche Betätigungen an der frischen Luft bieten dabei ideale Möglichkeiten, um der Forderung bzw. dem Bedürfnis nach Bewegung und körperlicher Aktivität nachzukommen.Besonders zwei fest etablierte Trends dominieren seit längerer Zeit die Welt des Fitnesssports: „Outdoor Fitnesstraining“ und „Functional & Bodyweight Training“. Auch wenn diese Bezeichnungen zunächst zwei voneinander unabhängige Trends darstellen, haben sie einen wichtigen gemeinsamen Aspekt: sie wirken den kommerziellen Angeboten entgegen und beweisen, dass für ein optimales und ausgewogenes Fitnesstraining keine teuren Geräte benötigt werden.


Motiviert von dem Vorhaben, eine bundesweit flächendeckende Versorgung der Städte mit professionell gestalteten, auf eine möglichst breite Nutzergruppe ausgelegten und mit einfachen, aber dennoch ganzheitlichen Trainingshinweisen ausgestatteten öffentlichen Outdoor-Trainingsanlagen zu erreichen,  entstand das kommunale Präventionsprojekt
Fitness-Locations.
Mit neuesten Erkenntnissen aus den Bereichen Primärprävention, Fitness- und Gesundheitssport liefern wir ein einmaliges,  innovatives und nachhaltiges Bewegungskonzept, um Menschen jeden Alters und Fitnessniveaus dort zu erreichen, wo sie leben und sich aufhalten.


DAS BESONDERE

  • innovatives und einmaliges Bewegungskonzept
  • natürliche, effektive und unkomplizierte Trainingsübungen und -methoden für jedes Geschlecht, Alter und Fitnessniveau
  • kein Bedarf an Fitnessgeräten oder Zusatzgewichten
  • kostenlos nutzbar und jederzeit verfügbar
  • Beteiligung der Bürger/innen bei infrastruktureller Aufwertung von Städten bzw. Stadtteilen
  • neue, moderne Trainingsangebote/ -stätten für unsere Vereine
  • Attraktivitätssteigerung der Stadt/ des Stadtteils

UNSER KONZEPT

Das zugrunde gelegte Konzept der Fitness-Locations besteht aus zwei Hauptmodulen:
dem Fitness-HotSpot und dem Fitness-Trail.
Die beteiligten Städte/ Kommunen entscheiden selbst, welches Modul errichtet werden soll. Eine Kombination aus beiden Modulen ist möglich.

Fitness-HotSpot

Der Fitness-HotSpot ist eine einfache, festinstallierte und mit Trainingshinweisen versehene Fitnessanlage, an der funktionale Übungen mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt werden.

Unser Bestreben bei der Entwicklung des Fitness-HotSpots
bestand darin, dass:

  • ein ganzheitliches Fitnesstraining sowohl für individuell Trainierende  als auch für Sportgruppen (z.B. Vereinsgruppen) ermöglicht wird,
  • das hinterlegte Trainingskonzept in Form eines Zirkeltrainings alle Fitnesslevels vom „Einsteiger“ über „Fitnesssportler“ bis hin zum „Leistungssportler“ bedient,
  • die Zusammenstellung der Einzelelemente ein hohes Grad an Multifunktionalität in der Nutzung bietet,
     
  • die Anlage hinsichtlich des Flächenbedarfs sehr kompakt  (Referenzanlage: ca. 120m²) und damit möglichst kostengünstig in der Anschaffung ist,
  • die Geräte gegen Vandalismus gesichert und für den Outdoor-Einsatz geeignet sind,
  • die aktuell geltenden Sicherheitsnormen für Fitnessanlagen im Outdoor-Bereich eingehalten werden (unser Projekt wird von der „Stiftung Sicherheit im Sport“ betreut).

Allgemeiner Hinweis:

Eine Bindung an bestimmte Gerätelieferanten/-hersteller ist nicht vorgesehen. Die Städte/Kommunen entscheiden selbst  über die Auswahl der Endprodukte. Dabei ist lediglich zu beachten, dass die für unser Trainingskonzept notwendigen Gerätekonfigurationen im Portfolio enthalten sind. Auf Wunsch geben wir den Städten/Kommunen gerne Empfehlungen aus gewonnen Erkenntnissen unserer Marktanalyse.

Fitness-Trail

Der Fitness-Trail ist gekennzeichnet durch eine beschilderte Laufstrecke in Verbindung mit örtlich festgelegten Stationen für Bodyweight-Fitnessübungen nach dem Prinzip eines „Trimm-Dich-Pfads“.
  • Gemeinsam mit den beteiligten Städten/Kommunen legen wir den Verlauf des Fitness-Trails am gewünschten Ort fest.
  • Idealerweise wird der Fitness-Trail als eine Rundstrecke mit einer Länge von 1.000 m - 1.300 m  aufgebaut.
  • In 300 m - 500 m Abständen wird jeweils eine Trainingsstation installiert
  • Pro absolvierte Laufrunde werden 3 Stationen durchlaufen.
  • Je nach Fitnessgrad kann der Nutzer weitere Laufrunden einlegen.
  • Der Fitness-Trail ist für insgesamt 5 Runden ausgelegt.
  • Es können bis zu 5.000 m - 6.500 m zurückgelegt und 15 unterschiedliche Übungen absolviert werden.

PROJEKTABLAUF

Pilotphase 2016/2017
Aufnahme von 7 Städten/Kommunen in das Projekt:

Fortführung des Projektes ab 2018
Aufnahme von weiteren Städten/Kommunen in das Projekt:

  • Bremen
  • Wesendorf/Ummern
  • Wolfenbüttel
  • Osnabrück
    ► Presseartikel: Erste Planungen
  • Frielendorf