Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

Turn-Team Deutschland

Zweiter Tag des EnBW DTB Pokals

19.03.2022 17:10

DTB-Juniorinnen auf Rang vier und fünf | Seniorinnen mit Rang sieben | Carlo Hörr gewinnt Reck

Carlo Hörr gewinnt Reck | Foto: Minkusimages
Carlo Hörr gewinnt Reck | Foto: Minkusimages

Am zweiten Tag des EnBW DTB Pokals stiegen die deutschen Juniorinnen als erstes in den Wettkampf ein. Dabei präsentierten sich die beiden Riegen von Claudia Schunk sehr positiv und verpassten das Treppchen nur knapp. Im Anschluss legten die deutschen Seniorinnen in der Porsche Arena los und turnten auf Rang sieben.

Das Team von Chefcoach Gerben Wiersma bestand aus den durchweg jungen Turnerinnen Julia Dumrath (TV Heckenrath), Anna-Lena König (TV Bodersweier), Aiyu Zhu (TZ DSHS Köln), Jessica Schlegel (TuG Leipzig) und Karina Schönmaier (Blau-Weiss Buchholz). Für alle war es entweder der erste oder einer der ersten Auftritte auf der internationalen Bühne überhaupt. "Wir versuchen diese jungen Turnerinnen langsam heranzuführen. Entsprechend konnten die Auftritte nicht komplett fehlerfrei und die D-Werte noch nicht so hoch sein, als dass wir weiter hätten vorne dabei sein können. Die Fünf haben ihre Sache sehr gut gemacht, sie haben gut gekämpft und als Team funktioniert", erklärte Wiersma. 145,229 Punkte standen am Ende für die deutsche Riege zu Buche. Es gewann das Team USA mit 164,929 Punkten, gefolgt von Italien (163,929 Pkt.) und Australien (153,297 Pkt.). Für das Gerätfinale konnten sich aus deutscher Sicht Karina Schönmaier (Sprung) und Julia Dumrath (Balken) qualifizieren.     

Team Germany 1 landete mit 147,695 Punkten auf Rang vier, Germany 2 kam auf 144,596 Zähler und wurde Fünfter. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren Auftritten hier und auch mit dem Ergebnis. Klar sind noch ein paar Fehler passiert, aber da arbeiten wir dran“, sagte Nachwuchs-Cheftrainerin Schunk. Sieger wurde das Team aus den USA mit 154,029 Punkten vor Australien (149,831 Pkt.) und Italien (148,662 Pkt.).
Team 1 war in der Besetzung Marlene Gotthardt (MTV Stuttgart), Meolie Jauch (MTV Stuttgart), Helen Kevric (MTV Stuttgart), Chiara Moiszi (TV Herbolzheim) und Florine Seifner (TZ DSHS Köln) angetreten.
Das Team 2 bestand aus Mara Dietz (TV Coburg-Ketschendorf), Camilla Eberle (TG Mannheim), Amelie Pfeil (TG Böckingen 1890 e.V.), Lisa Wötzel (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf) und Lea Wartmann (TuS 1861 Chemnitz-Altendorf), die sich leider am Sprung verletzte.

Sechs Medaillen in den Gerätfinals
In den nachfolgenden Gerätfinals der Junioren und Senioren errangen die DTB-Starter dreimal Silber, zweimal Bronze und einmal Gold, letzteres durch Carlo Hörr am Reck.

Folgende Junioren-Turner gewannen die Gerätfinals:
Boden – Hugo Carmona (FRA) (DTB-Starter Maxim Kovalenko 2.)
Pauschenpferd – Riccardo Villa (ITA) (DTB-Starter Daniel Mousichidis 3.)
Ringe – Vahe Petrosyan (USA) (DTB-Starter Yukka Nissinen 3.)
Sprung – Fred Richard (USA) (DTB-Starter Maxim Kovalenko 5.)
Barren – Fred Richard (USA) (DTB-Starter Jukka Nissinen 6.)
Reck -  Vahe Petrosyan (USA) (DTB-Starter Daniel Mousichidis 6.)

Sieger Senioren-Turner:
Boden – Felix Dolci (ITA) (DTB-Starter Milan Hosseini 3.)
Pauschenpferd – Khoi Young (USA) (DTB-Starter Glenn Trebing 5.)
Ringe – Asher Hong (USA) (DTB-Starter Carlo Hörr 2.)
Sprung – Khoi Young (USA) (DTB-Starter Felix Remuta 5.)
Barren – Nicolau Mir (ESP) (DTB-Starter Glenn Trebing 2.)
Reck – Carlo Hörr (GER)
 

Weiterführende Links