Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB
Schliessen

Willkommen beim Deutschen Turner-Bund

Mit Hilfe dieses Menüs können Sie sich im umfangreichen Themenspektrum der DTB-Website orientieren.

Do.

30

Sep

So.

–03

Okt

Musik- und Spielmannswesen

Bundeslehrgang Spielleute C/B/G

18:00 Uhr

Sonnenberg 10, Bad Gandersheim

Einblicke in neue Literatur im Spielleutebereich, Erarbeitung zeitgenössischer Flötenorchesterwerke, Analyse von Kompositionen mit den Arrangeuren und Komponisten

Dozenten: 

Dirk Mattes ist Komponist, Dirigent und Dozent. Er studierte Komposition in Würzburg und ist seither als freischaffender Komponist tätig. Er ist musikalischer Leiter des Bundesorchester Spielleute.  

Florian Schulte ist Arrangeur und Dozent. Er studiert Schulmusik in Oldenburg und ist als Arrangeur für den Verlag TONiKAT tätig.  

Tobias Lempfer ist Flötist, Komponist und Dirigent. Er studierte Querflöte und Instrumentalpädagogik in Hannover und ist als freischaffender Flötist, Flötenlehrer und Dirigent/Dozent für Flötenorchester tätig. Seine Werke sind in der Edition Lempfer verlegt.  

Steffen Opitz ist Ausbilder und Choreograph beim Hettstedter Spielmannszug „Blau-Weiß“ e. V. und Beauftragter für Marschwettbewerbe im Technischen Komitee Musik und Spielmannswesen im DTB. Berufliche Qualifikation: Bachelor of Arts Politik, Verwaltung und Organisation.  

Zielgruppe: Der Lehrgang steht allen Menschen offen, die sich für aktuelle Entwicklungen im Spielleutebereich interessieren. Andere formelle Voraussetzungen (z.B. eine bestimmte Verbandszugehörigkeit) gibt es nicht. Das Orchester wird in einer C/B/G-Besetzung spielen. Leihinstrumente stehen auf Anfrage zur Verfügung.  

Da beim Notensurfen im Orchester sehr viel Literatur in kurzer Zeit erarbeitet wird, sollten die Teilnehmer über gute Notenkenntnisse verfügen. Verunsichern lassen soll sich deshalb aber niemand. Es gilt: Ausprobieren! Der Lehrgang kann zur Verlängerung von Übungsleiter-Lizenzen genutzt werden.  

Überfachlicher Teil: Vereinsdemokratie. Wahlen und Debatten im Verein sind wichtig. Wieso Entscheidungen bindend sein sollten und welchen Erfolg Demokratie für den Verein hat, wird im überfachlichen Teil des Bundeslehrgangs erarbeitet  

Für Lizenzverlängerer ist der Besuch des überfachlichen Seminars obligatorisch.  

Voraussetzungen: Werden nicht explizit verlangt. Die Teilnehmer sollten jedoch mit dem eigenen Instrument gut vertraut sein. Es ist von Vorteil, wenn das vom Blatt-Spiel keine Probleme bereitet.

Weiterführende Links