Jetzt neu:
Sprossenwand - Magazin im DTB

 

Voneinander lernen und gemeinsam den Turnsport stärken – Dafür steht die Projektausschreibung "Good Practice: Aus der Praxis für die Praxis". Unter dem Motto Leistung mit Respekt wollen wir Trainerinnen und Trainer, Athletinnen und Athleten, Verbände und Vereine motivieren Beispiele für ein respektvolles Miteinander in der Halle zu sammeln und miteinander zu teilen.

  • Warum soll ich mitmachen? 
    Mit dem Prozess "Leistung mit Respekt" hat der DTB einen großen Denkprozess angestoßen, der ein Hinterfragen vieler Handlungssituationen rund um den Trainingsprozess ausgelöst hat. Ermögliche es deinen Kolleginnen und Kollegen von deinen Erfahrungen aus dem Trainingsalltag zu lernen und lerne von den Erfahrungen anderer. 
     

  • Was ist das Thema?
    Die Projektausschreibung findet unter dem Motto "Leistung mit Respekt" statt. Ein sehr weiter Begriff. Daher ein paar konkrete Fragestellungen aus dem Trainingsalltag. Fällt dir noch mehr ein? Gerne!

    •    Wie kann mit Verletzungen/ Schmerzen umgegangen werden?
    •    Was bedeutet auf Augenhöhe kommunizieren?
    •    Ängste/ Blockaden von Athlet*innen ernst nehmen
    •    Wie kann Selbstbestimmtheit langfristig im Trainingsprozess gefördert werden/ Platz finden? 
    •    Wie gehen wir konkret mit dem Thema Gewicht um? 
    •    Wie können Verbände und Vereine Trainer*innen unterstützen?
     

  • Welche Rolle spielt der DTB bei diesem Projekt? 
    Der DTB stellt den Rahmen. Du/ Ihr schafft den Inhalt. Darüber hinaus haben wir, dank der DOSB Initiative "TrainerIn Sportdeutschland", die Möglichkeit alle eingereichten Beispiele zu prämieren. Es lohnt sich mitzumachen!
     

  • Wie kann ich mitmachen?
    Handy, Kamera, PowerPoint oder Word. Anonym oder mit Namen. Das ist ganz egal. Schicke uns dein Good Practice Beispiel aus der Halle bis zum 31.05.2022 an eva.reinschmidt@web.de. Die gesammelten Good Practice Beispiele stellen wir dir und deinen Kolleginnen und Kollegen auf der DTB-Website zur Verfügung.  
     

  • Weitere Fragen?
    Eva Reinschmidt (eva.reinschmidt@dtb.de), Tatjana Bachmayer (taty@krkarlsruhe.de) und Kathrin Staufenbiel (kathrin.staufenbiel@dtb.de) stehen für Rückfragen zur Verfügung. 
     

  • Ein Beispiel aus Karlsruhe
    Um vor Trainingsbeginn die Stimmung festzuhalten, können Steine in einer selbstgebastelten Box dem eigenen Befinden zugeordnet werden. Athlet*innen und Trainer*innen machen mit. Auf diese Weise wissen alle, wie es heute der Gruppe und dem Trainer oder der Trainerin geht.